Actionfilme, Actionstars und einfach Action satt

Gewinnt “6 Below” mit Josh Hartnett auf DVD und Blu-ray

6 Below Verschollen im Schnee mit Josh Hartnett

Gewinnt eine DVD und eine Blu-ray von “6 Below – Verschollen im Schnee”. © Universum Film/Square One

Ab dem 5. Januar 2018 könnt ihr “6 Below – Verschollen im Schnee” auf DVD und Blu-ray sowie als Video on Demand erstehen. Wir nehmen den Heimkinostart des auf Tatsachen basierenden Dramas mit „Black Hawk Down“-Star Josh Hartnett in der Hauptrolle zum Anlass, um euch den Film vorzustellen, ein Schlaglicht auf verschiedene Wintersportarten zu werfen und um eine DVD und eine Blu-ray von “6 Below” unter unseren Lesern zu verlosen!

Der Überlebenskampf eines Adrenalinjunkies

Wir dürfen das Leben nur vorwärts leben, aber Sinn ergibt es erst, wenn wir zurückblicken.“ Eric LeMarque

Im Februar 2004 startet Ex-Eishockey Spieler und Adrenalinjunkie Eric LeMarque eine Snowboardtour durch die höchsten Gipfel der Sierra Nevada. Auf der Suche nach Einsamkeit und Abenteuer befindet sich Eric fernab von gesicherten Pisten, als plötzlich ein gewaltiger Schneesturm aufzieht.

Abgeschieden von jeglicher Zivilisation irrt er tagelang ohne Verpflegung in den Bergen umher. Dabei kämpft er nicht nur ums Überleben, sondern wird auch von seiner Vergangenheit eingeholt. Um die quälenden Erinnerungen zu überwinden, muss er sich seinen Dämonen stellen und den Glauben an sich selbst wiederfinden, bevor Schnee und Eis sein Schicksal besiegeln…

Schaut in “6 Below – Verschollen im Schnee” hinein

Wintersport – Was bringt den ultimativen Adrenalinkick?

Ex-Eishockey Spieler und Adrenalinjunkie Eric LeMarque liebt den Nervenkitzel am Snowboarden. Daher ist der Sport für ihn einfach perfekt, um aus seinem Alltag zu kommen und all seine Probleme zu vergessen. Welche Wintersportarten außerdem für den ein oder anderen Adrenalinkick sorgen, haben wir hier für euch zusammengestellt.

Snowboarding

Eric LeMarques Lieblings-Outdoorsport, das Snowboarding, wurde erst Ende des letzten Jahrhunderts populär. Die grundlegende Idee bestand darin, das Surfen vom Wasser auf den Schnee zu übertragen, weswegen das Ganze in der Anfangszeit auch noch als „Schneesurfen“ bezeichnet wurde. Mit dem im Vergleich zum Skifahren völlig anderen Fahrgefühl geht ein statistisch doppelt so hohes Verletzungsrisiko einher. Während bei Ski-Unfällen Knieverletzungen am häufigsten auftreten, sind es beim Snowboarden Brüche des Handgelenks. Fortgeschrittene Fahrer, die sich durch Sprünge den maximalen Adrenalinschub holen, laufen zudem Gefahr, mit dem sogenannten „Snowboarder’s Ankle“ Bekanntschaft zu machen – einen für diese Sportart typischen Bruch des Sprungbeins.

6 Below Verschollen im Schnee Josh Hartnett mit Snowboard

Eric LeMarque (Josh Hartnett) liebt das Snowboarden © Universum Film/Square One

Ski-Abfahrt

Die Ski-Abfahrt ist der Wintersport-Klassiker schlechthin und bietet einen hohen Spaßfaktor. Mit zunehmender Geschwindigkeit steigen Adrenalinpegel und Verletzungsrisiko gleichermaßen – aber auch entspannte Langsamfahrer sollten unbedingt einen Helm tragen! Denn auch wer sehr sicher auf den Brettern steht, ist vor einer Kollision mit einem rücksichtslosen Pisten-Rowdy nicht gefeit. Abseits der ausgewiesenen Strecken kann es zudem schnell mal lebensgefährlich werden.

Eiswandern

Dass auch eine ganz normale Wanderung durch die Kälte bisweilen nicht ganz ohne Risiko ist, zeigt das Drama “6 Below” eindrucksvoll. Auf sich allein gestellt, versucht LeMarque den Weg durch Schnee und Eis zurück zu finden. Aber Achtung – für Wanderfreunde gilt: Niemals allein losziehen und am besten auf einen erfahrenen Führer vertrauen! Ein echter Adrenalinkick ist beim Spazieren durch glitzernde Eislandschaften zwar eher nicht zu erwarten, aber dafür ist die Wahrscheinlichkeit einer Verletzung ebenfalls gering.

Eisklettern

Anders als beim entspannten Eiswandern handelt es sich beim Eisklettern – also dem Bergsteigen an spiegelglatten Eiswänden – um eine anspruchsvolle und adrenalingeladene Wintersportart, die für Leute mit Höhenangst denkbar ungeeignet ist. Zudem geht hier ohne Spezial-Equipment und umfangreiche Schutzausrüstung gar nichts. Anfänger sollten tunlichst die Finger vom Eisklettern lassen und sich bei Interesse lieber erst einmal am klassischen Bergsteigen versuchen.

Eishockey

6 Below Verschollen im Eis Josh Hartnett beim Eishockey

Auch das Eis ist vor Eric LeMarque nicht sicher. © Universum Film/Square One

Im Gegensatz zu den auf trockenem Untergrund betriebenen Mannschaftssportarten kann man jene auf Eis und Schnee an einer Hand abzählen: Neben der kein bisschen adrenalinhaltigen (und schon eher ins Meditative abgleitenden) Randsportart Curling gibt es zum Glück noch das Eishockey, welches Eric LeMarque auch professionell betrieben hat. Den ultimativen Kick gibt es hier, wenn der Puck geschickt im Tor versenkt wird. Somit ist Eishockey insbesondere für all jene Adrenalin-Junkies geeignet, die es nicht so mit hoher Geschwindigkeit oder großer Höhe haben.

Gewinnt eine DVD und eine Blu-ray von “6 Below”

Gemeinsam mit Universum Film/Square One verlosen wir anlässlich des Heimkinostarts von “6 Below – Verschollen im Schnee” eine DVD und eine Blu-ray des Films. Wer gewinnen möchte, muss bei unserem Gewinnspiel mitmachen und uns folgende Fragen zum oben eingebundenen Trailer beantworten.

1. Im Trailer wird ein Film erwähnt, den der Regisseur von “6 Below” unter anderem vorher gedreht hat. Welcher militärischen Spezialeinheit gehörten die Helden dieses Filmes an?
2. Von welcher Firma stammt die Skibrille, die Eric (Josh Hartnett) bei seinen Snowboard-Abfahrten trägt?

Schickt uns eure Antworten via E-Mail und mit dem Betreff „Schneekugel“ an:

actionfreunde@gmx.de

Alle richtigen Einsendungen wandern in den Lostopf. Die Gewinner werden via E-Mail von uns informiert. Die Preise können nicht bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist Dienstag, der 16. Januar 2018 um 18:00 Uhr.

Viel Erfolg

Tagged as: , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 3498964 andere Actionnerds