Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Gewinnt Fanpakete zu “Death Wish” mit Bruce Willis

Death Wish Plakat zum Film mit Bruce Willis

Wir verlosen zwei Fanpakete zum neuesten Knaller mit Bruce Willis: “Death Wish”. © Universum Film.

Am 8. März 2018 startet Actionheld Bruce Willis sein Comeback auf den deutschen Kinoleinwänden. Im Remake des Charles-Bronson-Klassikers „Ein Mann sieht rot“ sieht Willis unter der Regie von Horrorexperte Eli Roth blutrot. Wir stellen euch “Death Wish” genauer vor, haben ein Portrait von Eli Roth für euch und verlosen zwei Fanpakete zum Film!

Ein Mann sieht rot in “Death Wish”

Der Chirurg Dr. Paul Kersey (Bruce Willis) erlebt die Folgen der Gewalt auf den Straßen Chicagos jeden Tag in der Notaufnahme – bis seine Frau (Elisabeth Shue) und seine Tochter in den eigenen vier Wänden brutal attackiert werden. Da die örtliche Polizei die Ermittlungen nicht vorantreibt und generell von der Verbrechensflut in der Stadt überfordert scheint, beschließt Paul das Gesetz kurzerhand selbst in die Hand zu nehmen.

Er begibt sich auf nächtliche Streifzüge und bringt gnadenlos einen Kriminellen nach dem anderen zur Strecke. Bald schon gerät er dadurch in den Fokus der Medien und die Öffentlichkeit beginnt sich zu fragen, wer eigentlich hinter dem unbekannten Racheengel steckt…

Tagsüber rettet er Leben, nachts übt er Vergeltung. Action-Star Bruce Willis (“Stirb Langsam“) begeistert in “Death Wish” in einer Paraderolle: Knallhart begibt er sich auf einen Pfad der Rache, der keine Vergebung kennt.

Schaut in “Death Wish” mit Bruce Willis hinein

Eli Roth – Der Horrorexperte erobert das Actiongenre

„Ich vermisse Filme, bei denen man sich fragt, ob die Macher verrückt sind“, sagte Eli Roth einmal gegenüber dem Guardian und charakterisiert damit sehr treffend seine eigene Arbeit als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Er gehört unter anderem mit Rob Zombie und Robert Rodriguez zum sogenannten Splat Pack, einer von Journalisten aufgrund ihrer extremen und übersteigerten Gewaltdarstellung so getauften Gruppe von Independent-Filmemachern.

Death Wish Eli Roth

Eli Roth am Set von “Death Wish” © Universum Film

Als Sohn eines Psychoanalytikers und einer Künstlerin 1972 in Newton, Massachusetts geboren, wuchs Eli Raphael Roth in einer jüdischen Familie auf. Inspiriert durch Ridley Scotts „Alien“, entdeckte er früh seine Leidenschaft für Filme und begann, mit Ketchup und den Elektrowerkzeugen seines Vaters ausgestattet, über 50 Kurzfilme zu drehen.

Noch zu Schulzeiten assistierte er Ausnahme-Regisseur David Lynch bei mehreren Kurzfilmen. Für seinen Kurzfilm „Restaurant Dogs“, eine Hommage an Quentin Tarantino, wurde er 1995 für den Student Academy Award nominiert – nicht ahnend, dass ihn bald eine tiefe Freundschaft mit seinem Idol verbinden würde. Doch Hollywood schreibt die schönsten Geschichten und brachte die beiden Regisseure auch privat zusammen, nachdem Tarantino auf Roths Spielfilm-Debüt „Cabin Fever“ (2002) beim Toronto Film Festival aufmerksam geworden war. Beide arbeiteten fortan öfter zusammen.

Tarantino produzierte Roths genreprägende Hostel-Filme und setzte auch auf das schauspielerische Talent seines Fans. Nach einer Rolle in „Death Proof“ (2007) prägte sich Roth als Baseballschläger schwingender „Bären-Jude“ in Inglourious Basterds (2009) auch in den Köpfen eines breiten Publikums ein.

Wenige Filmemacher haben dem modernen Kino so sehr einen Genre-Stempel aufgedrückt wie Eli Roth. Schon „Cabin Fever“ war eine Hommage an klassische Horrorfilme und sorgte mit seinem postmodernen Touch für viel Aufsehen. Für Roth, der selbst das Drehbuch zu dem Film schrieb und auch als Produzent verantwortlich zeichnete, stellte er den Beginn einer einzigartigen Karriere dar.

Death Wish mit Bruce Willis

In seinem neuesten Film lässt Eli Roth Bruce Willis von der Kette. © Universum Film

Drei Jahre später kombinierte er in „Hostel“ (2005) seinen schrägen Sinn fürs Visuelle mit seiner Vorliebe für cleveren, finsteren Terror. Der Film war so erfolgreich, dass er nicht nur eine von Roth selbst inszenierte Fortsetzung (2007) bekam, sondern letztlich fast ein eigenes Genre aus der Taufe hob. Er gilt in der Welt der Horror- und Gruselfilme bis heute als einzigartiger Wendepunkt, und die bloße Erwähnung seines Titels weckt nicht nur bei Fans eine Vielzahl von Assoziationen.

Mit seiner neuesten Regiearbeit “Death Wish” beweist Roth nun sein Gespür für adrenalingetränktes Actionkino. Produzent Roger Birnbaum zeigt sich begeistert: „Eli ist der perfekte Regisseur für “Death Wish”. Er hat viele Talente: Er ist hervorragend im Umgang mit den Schauspielern, ein toller Autor und hat stets das Wesentliche der Story im Blick. Eine bessere Wahl hätten wir für diesen Film nicht treffen können.“

Ein besonderes Anliegen war es Roth, den Zuschauer an die Figuren zu binden und auch das kontroverse Handeln von Hauptfigur Paul Kersey greifbar zu machen: „Mir ging es darum, einen Moment der Verwandlung zu zeigen“, so Roth. „Wir sehen, wie Kersey seine eigenen moralischen Torpfosten verschiebt. Er ist eigentlich ein Kerl mit gewöhnlichen ethischen und moralischen Grundsätzen. Doch er verschiebt seine Grenze immer weiter, um seine eigenen Taten zu rechtfertigen.“

Das führt ihn auf einen blutigen Pfad ohne die Chance, umzukehren! Eben unverkennbar ein Film von Eli Roth.

Gewinnt “Death Wish”-Fanpakete

Gemeinsam mit Universum Film verlosen wir anlässlich des deutschen Kinostarts von “Death Wish” zwei Fanpakete zum Film. Diese bestehen aus jeweils zwei Freikarten (diese gelten in allen Kinos, in denen der Film läuft, für ausschließlich diesen Film) und einem Longsleeve im Filmdesign.

Death Wish Quiz

Wir verlosen zwei “Death Wish”-Fanpakete, bestehend aus jeweils zwei Freikarten und einem Longsleeve.

Wer gewinnen möchte, muss bei unserem Gewinnspiel mitmachen. Bei diesem gilt es folgende Fragen zu beantworten:

1. „Ein Mann sieht rot“ mit Charles Bronson brachte einige Jahre auf dem Index für jugendgefährdende Schriften zu. Inzwischen ist der Film wieder rehabilitiert und wurde von der FSK neu geprüft. Welche Freigabe hat der Film erhalten? (ab 16)
2. Im oben eingebundenen Trailer empfiehlt eine Therapeutin unserem Helden, mit dem, was er so treibt, weiter zu machen. Wie viele Grünpflanzen stehen in ihrem Büro hinter/neben IHR herum? (3)
3. Wie in obigem Portrait erwähnt, spielte Eli Roth auch in Quentin Tarantinos „Death Proof“ mit. Wie hieß seine Figur in dem Film? (Dov)

Das Gewinnspiel ist beendet und wir haben die Lösungen direkt bei den Fragen nachgetragen. Die Gewinner wurden soeben via E-Mail in Kenntnis gesetzt. Viel Spaß im Kino!

“Death Wish” im WWW

Die offizielle Website zum Film
Die Facebook-Fanpage von “Death Wish”

Tagged as: , , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 3911860 andere Actionnerds