Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Armstrong

Originaltitel: Armstrong__Herstellungsland: USA__Erscheinungsjahr: 1998__Regie: Menahem Golan__Darsteller: Kimberley Kates, Frank Zagarino, Charles Napier, Joe Lara, Justin Carroll, Richard Lynch, Igor Porshnev, Alexander Yutlev, Michaella Stoykova u.a.
Armstrong DVD Cover

Ob “Armstrong” wohl starke Arme hat?

Das Thema des Filmes ist aktueller denn je: Die Gefahr und Angst davor, dass Terroristen in den Besitz von Massenvernichtungswaffen gelangen könnten… So tönte einst der VOX-Videotext, als „Armstrong“, ein Billigactioner mit Frank Zagarino, Joe Lara und Charles Napier, im TV lief. Gefahr geht allerdings eher von dem Film selbst aus. Für euer Hirn.

„Armstrong“ erzählt von einem Ex-Navy-Seal namens Zorkin, der verdeckt in Moskau ermittelt. Und das ist auch angebracht, wollen doch ein paar Terroristen illegal Atomsprengköpfe in Russland erwerben. Das gilt es freilich zu verhindern. Gerade als sich Zorkin seinem Freund Rod Armstrong anvertraut, stürmen ein paar Bad Asses den Treffpunkt und knipsen Zorkins Lebenslicht aus (und Zorkin-Darsteller Charles Napier („Rambo 2“) kann sich halbwegs unbeschadet aus diesem Müll zurückziehen).

Nun macht sich der gewarnte Armstrong daran, die Mission seines Freundes zu vollenden und den Waffendeal zu verhindern. Gemeinsam mit Zorkins Witwe. Die ist interessant rasiert und geht einfach mal so full frontal. Tja ja, die 90er, da wussten die Filmemacher, wie man Actiongülle liebende Couchpotatoes zusätzlich ködern konnte.

Schaut in den Actioner mit Frank Zagarino hinein

„Freeman! Wie geht es in ‘Armstrong’ weiter?“, höre ich da jemanden rufen? Wie soll es denn bitteschön weitergehen? Der Actioner, geschrieben und inszeniert vom ehemaligen Cannon-Mitgründer Menahem Golan („Delta Force“), hat nicht mehr Handlung. Warum auch? Dumme Dialoge und eine splitternackte Lady, die nach ihrem ersten Nacktauftritt noch etwa zehn Minuten lang in einem vollkommen transparenten Oberteil herumrennt und Bäddies verwammst, machen doch alle Storymängel im Nu vergessen! Oder etwa nicht?

Dazu gesellen sich absolute Highlight-Szenen des kompletten Wahnsinns, in denen beispielsweise ein Trabant bei einem Frontalcrash ein anderes Auto fast vollkommen zerlegt! Nur noch einmal zur Info: Der Trabant wurde aus Pappe gefertigt! Noch irrer wird es, wenn Zorkins Witwe im Transparentlook auf ihrer Flucht durch Moskau an einem Tanzbär vorbeirennt, der nicht annähernd so gut rasiert ist wie ihr Bär. *Fünf Euro klimpern im Chauvispruch-Sparschwein*

Um mal wieder zum Punkt zu kommen: Je mehr Frank-Zagarino-Filme ich sehe, umso mehr denke ich, dass ich Don “the Dragon” Wilson viel Unrecht getan habe. Zagarinos Betonfresse schlägt wahrlich alle anderen Method-Beton-Face-Actors des Genres. Wenn Frank Zagarino („Blood Warriors“) wenigstens actiontechnisch rocken würde – aber leider hat er abseits einer beachtlichen Physis nichts zu bieten. Nicht nur in „Armstrong“.

„Armstrong“ ist eine Actionfilm-Stinkbombe

Wenigstens war bei der Nu-Image-Produktion mal etwas Geld für Blutbeutel da und so gerät die Action in „Armstrong“ nicht gar so blutleer wie in den Zagarino-Gähnern „Strike Zone“ oder „Cyborg Cop III“. Trotzdem ist sie nichts wert. Als Fieswicht agiert im Übrigen Joe Lara („American Cyborg“). Mit dem hat Frank Zagarino im Laufe seiner Karriere häufiger zusammengearbeitet. Dabei kamen durchaus brauchbare B-Actioner wie „Warhead“ oder „Operation Delta Force“ heraus. Aber eben auch Werke wie „Armstrong“, der nur von der Lara-Zagarino-Kooperation „Strike Zone“ unterboten wird. Letzterer ist filmischer Sondermüll. „Armstrong“ ist dagegen „nur“ eine ganz ganz üble Actionfilm-Stinkbombe.

00

In Deutschland gab es „Armstrong“ lange Zeit nur als Uncut Videotape von BMG Video / UFA zu erstehen. Auf Sendern wie VOX lief der Film dafür regelmäßig. Damals. Weil dem heute nicht mehr so ist, sorgten Mr. Banker Films/375 Media für Abhilfe und verschafften dem Film Ende Januar 2020 seine DVD-Premiere in Deutschland. Uncut und ab 16 freigegeben. Leider verzeichnet meine DVD teils heftige Tonschwankungen. Auch die Qualität des 4:3 Bildes ist kein sonderlicher Grund zum Jubeln.

In diesem Sinne:
freeman

Was meint ihr zu dem Film?
Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label: Mr. Banker Films/375 Media__Freigabe: FSK 16__Geschnitten: Nein__ Blu-ray/DVD: Nein/Ja

Tagged as: , , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 6835135 andere Actionnerds