Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Blade Runner

Originaltitel: Blade Runner__Herstellungsland: USA__Erscheinungsjahr: 1982__Regie: Ridley Scott__Darsteller: Harrison Ford, Rutger Hauer, Sean Young, Edward James Olmos, M. Emmet Walsh, Daryl Hannah, William Sanderson u.a.
Blade Runner

Rutger Hauer als Replikant in “Blade Runner”

1968 schrieb Philip K. Dick das Buch “Do Androids Dream of Electric Sheep?”, das 1982 als “Blade Runner” unter der Regie von Ridley Scott (“Alien“, “Gladiator“) verfilmt wurde.

Los Angeles im Jahr 2019. Die Tyrell-Corporation hat Replikanten – Roboter mit unvorstellbarer Kraft, die von Menschen äußerlich nicht zu unterscheiden sind – hergestellt, um ferne Planeten zu erschließen und den Menschen dort ein besseres Leben zu ermöglichen. Im Laufe der Zeit entwickelten diese Replikanten Gefühle, weswegen ihnen eine Lebensdauer von nur vier Jahren zugestanden und “echte” Erinnerungen an ein nie gelebtes Leben einprogrammiert wurden. Das Betreten der Erde wurde den Replikanten unter Androhung der Todesstrafe verboten, jedoch setzen sich einige immer wieder über dieses Verbot hinweg. Um diese Androiden aufzuspüren und zu töten, wurde eine spezielle Polizeieinheit eingeführt: die BLADE RUNNER.

Eines Tages fliehen vier hochentwickelte Androiden der Nexus-6 Serie unter dem Kommando von Roy Batty (Rutger Hauer) auf die Erde und bringen mehrere Menschen während ihrer Flucht um. Um diese Androiden aufzuspüren und aus dem Verkehr zu ziehen, wird der Ex Blade Runner Deckard (Harrison Ford) Re-Rekrutiert. Während seiner Ermittlungen lernt Deckard die hübsche Rachel (Sean Young) – ein Replikantenprototyp der neuesten Generation – kennen, verliebt sich in sie und fängt an, an seinem Auftrag zu zweifeln. Die Nexus 4 Replikanten dringen bei der Tyrell-Corporation ein um mehr über ihre Existenz zu erfahren. Zwischen Deckard und Roy entbrennt am Ende ein Kampf, den Roy zwar gewinnt, aber vor Ablauf seiner Lebenszeit rettet er Deckard das Leben.

1982 war “Blade Runner” eigentlich kein großer Erfolg an den Kinokassen, aber im Laufe der Zeit entwickelte sich Ridley Scotts Adaption von Phillip K. Dicks Stoff zum Kultfilm. Scott zeigt uns die Zukunft nicht als Utopia, sondern als eine dreckige Welt, in der die Unterschicht der Gesellschaft in Ghettos lebt und sich ein Sprachenmix aus Englisch, Deutsch, Chinesisch, Spanisch und anderen Sprachen entwickelt hat. Die Tierwelt ist so gut wie ausgerottet und nur in Form teurer Replikanten zu erwerben … Der Film ist eine Mischung aus SciFi und Film Noir, was zu einem ziemlich coolen Look verschmilzt. Einflüsse aus dem Film Noir sind der einsame Detektiv, der sich in die fremde Femme Fatale verliebt. Einflüsse aus SciFi Filmen sind die fliegenden Autos sowie die Verschmelzung verschiedener Kulturen zu einer einzigen. Jener in den Slums der Megacities.

1992 fertigte Ridley Scott seinen DC an, was einige wesentliche Änderungen mit sich brachte. So fielen die Off Kommentare von Deckard weg, die einiges zu Deckards Vergangenheit und einige Erklärungen zum Film enthielten (z.B. wird erklärt, dass Deckards Boss entflohene Androiden „How Jobs“ nennt). Außerdem wird im DC angedeutet, das Deckard ebenfals ein Replikant sein könnte. Im Kinocut gibt es ein alternatives Ende, das mehr darauf eingeht, dass Deckard ein Mensch ist, welches im DC wegfällt. Rutger Hauers Rolle als Roy wurde mehrfach gelobt und gilt bis heute als eine seiner besten. Die Filmmusik von Vangelis ist sehr gut geworden und wird passend eingesetzt.

Die deutschen DVDs sind alle uncut am meisten zu empfehlen ist jedoch die 5 Disk Ultimate Collection von Warner, die den Film in 5 Versionen (Der US Kinocut sowie der Internationale Kinocut von 1982, der DC von 1992, der Final Cut von 2007 sowie die seltene Workprintfassung ) erhält.

© The Punisher

Was meint ihr zu dem Film?
Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label: Warner Bros.__FSK Freigabe: ab 16__Geschnitten: Nein__Blu Ray/DVD: Ja/Ja

Tagged as: , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 4864951 andere Actionnerds