Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Stalk and Slash

Die besten Slasherfilme

Aquaslash Vom Spaßbad zum Blutbad DVD Cover

Aquaslash

21. Juni 2021

Aquaslash liefert dem Filmfieswicht das ideale Spielfeld für seine Mordgelüste: Ein Spaßbad! Hier sind Hupen, Fickerchen, Alkoholmissbrauch und Staubildungen in der Wasserrutsche garantiert. Letzteres mag der Killer allerdings so gar nicht und veranstaltet in den Plastikröhren ein Blutbad.

Hatchet III

Wie schon sein direkter Vorgänger steigt auch “Hatchet III” wieder mitten in der Bewegung ein und verknüpft die Victor-Crowley-Saga zu einem großen Gorebauern-Epos. Diesmal allerdings ohne Adam Green auf dem Regiestuhl. Ob es trotzdem wieder reichlich blöd und blutig wird, lest ihr in unserer Kritik.

Prom Night - Eine gute Nacht zum Sterben

Prom Night – Eine gute Nacht zum Sterben

Nelson McCormacks sehr freies „Stepfather“-Remake hat mit dem Original eigentlich nur noch gemein, dass ein Killer während eines Abschlussballs Leute umbringt. In diesem Fall ist es ein liebeskranker Psychopath, der von einer Schülerin besessen ist und vermeintliche Hindernisse aus dem Weg räumt. Jungstars wie Brittany Snow, Jessica Stroup, Kellan Lutz und Brianne Davis spielen die Teens, die um ihr Leben fürchten müssen.

Frightmare

„Haus der Todsünden“ würde er erst seinen nächsten Film taufen. Aber vielleicht wurde Pete Walker vom abgelegenen Landhaus des Ehepaars Yates dazu inspiriert, diesen Titel als nächstes zu vergeben. Der Horror-Schocker „Frightmare“ um eine Kannibalin auf Bewährung und ihren fürsorgenden Ehemann gibt schon mal einen Vorgeschmack auf die in der Todsünde konnotierte Gottlosigkeit, mit der sich das Leben manchmal unkontrolliert seinen Weg bahnt.

Sawney – Flesh of Man

“Sawney – Flesh of Man” entstand Anfang der 10er Jahre, als das Genre-Publikum sich bereits in einem Stadium der Übersättigung befand, was Blut und Folter angeht. Mit nun fast einer Dekade Abstand entfaltet der Kannibalen-Horrorfilm seine Qualitäten – die wunderschönen Impressionen der schottischen Highlands beispielsweise.

The Ice Cream Truck

Regisseurin Megan Freels Johnston macht sich Gedanken darüber, wie es wohl ist, als Frau alleine in der Vorstadt zu wohnen, umgeben von neugierigen Nachbarn, bedrängt von schmierigen Möbelpackern… und beobachtet vom Eismann, der in seinem unheimlichen Truck seinen Runden durch das verkehrsberuhigte Wohngebiet zieht. “The Ice Cream Truck” ist nicht ganz der klassische Slasher-Streifen, für den man ihn zunächst halten könnte.

Last Girl Standing

Nachdem Kurzfilm-Regisseur Ben Moody und seine Frau Rachel auf der heimischen Couch einen Slasher-Marathon eingelegt hatten, fragten sie sich: Was geschieht eigentlich mit all den Final Girls, wenn sie in ihr normales Leben zurückkehren? Die nachfolgende Diskussion sollte zur Geburtsstunde für ihr erstes Langfilm-Projekt werden: “Last Girl Standing”.

Prom Night

Prom Night – Die Nacht des Schlächters

„Prom Night“ ist ein Beinahe-Klassiker des Slasherfilms, besonders durch seine „Scream“-Erwähnung bekannt und bietet Jamie Lee Curtis in einer ihrer Final-Girl-Rollen. In Paul Lynchs High-School-Horror sucht ein Killer den titelgebenden Abschlussball heim und murkst Teenies ab, denen er einen Todesfall aus deren Kinderzeiten zur Last legt.

Scars of Xavier

Mit “Scars of Xavier” versucht sich “Blood Feast”-Schnittmeister Kai Bogatzki erstmals auf dem Regiestuhl. Die von Marc Engel gespielte Hauptrolle ist stark inspiriert von realen Serienkillern wie Jeffrey Dahmer oder Ed Gein. Das Ergebnis ist nur am Rande ein Horrorfilm – vielmehr entstand mit diesem Portrait eines Frauenmörders ein Psychothriller.

You might be the killer deutsches Mediabook

You might be the Killer

Der Titel der gelungenen Horror-Meta-Komödie bringt die Handlung des Filmes gut auf den Punkt. In der muss sich Hauptfigur Sam selbst fragen, ob er der Gute oder der Böse in der Geschichte ist. Selbige ist in einem Sommercamp angesiedelt, das von einem Killer im Jason-Stil heimgesucht wird.

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 8516089 andere Actionnerds