Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Die Actionstars

Die Stars des Actionfilms. Von Arnold Schwarzenegger bis Frank Zagarino.

Dolph Lundgren beim Weekend of Hell

Dolph Lundgren – Vom Chemieingenieur zum Universal Soldier und Expendable

14. Februar 2021

Der schwedische Actionheld schraubte sich durch Filme wie “Dark Angel”, “Red Scorpion” oder “Rocky 4” bevor er mit “Universal Soldier” einen Superhit landete. Es folgte ein stetes Auf und Ab, bei dem Lundgren auch seine Fähigkeiten als Regisseur entdeckte und seine Fans mit brettharten B-Actionhämmern verwöhnte. All das und mehr ist Thema in unserem Portrait von Dolph Lundgren.

Charles Bronson Portrait

Charles Bronson – Der einsame Wolf und sein langer Weg zum Ruhm

Charles Bronsons Weg zum Ruhm war lang und steinig. Vor allem der Durchbruch in den USA ließ verdammt lange auf sich warten. Mit “Death Wish” gelang dem Schauspieler, wonach er sich so lange gesehnt hatte. Doch der späte Ruhm hatte Folgen… Unser Portrait des ehemals bestbezahlten Schauspielers der Welt.

Walter Hill Portrait

Walter Hill – Jeder seiner Filme war ein Western

Er hat mit “Nur 48 Stunden” die 80er-Buddy-Cop-Welle losgetreten. Sein Name steht sowohl als Regisseur als auch als Drehbuchautor und Produzent für taffes Kino und Actionfan-Favourites wie “Red Heat”, “Und wieder 48 Stunden”, “Shootout” oder das “Alien”-Franchise. Unser Portrait des Filmemachers.

Tony Scott am Set von DIE ENTFÜHRUNG DER U-BAHN PELHAM 1 2 3

Tony Scott – Bilderstürmer und Bruder von Ridley

Wir beleuchten das Leben und das Werk von Ridley Scotts jüngerem Bruder Tony, der mit Filmen wie “Top Gun”, “Man on Fire” oder “Der Staatsfeind Nr. 1” gewaltige Erfolge feierte und mithalf, die Werbe-Ästhetik ins Actiongenre zu implementieren.

Don Wilson The Dragon Portrait

Don Wilson – Martial Artist, Actionheld und The Dragon

Don ‘The Dragon’ Wilson war in erster Linie immer Kampfsportler, für den es sich eher beiläufig ergab, dass er auch durch Filme toben durfte. Dabei kollaborierte er vornehmlich mit Trashpapst Roger Corman und brachte Billig-Actionfilme wie “Futurekick”, “Bloodfist Fighter” und ähnliche Heuler auf den Weg. Wir stellen euch den Martial Artist und Actionhelden genauer vor.

Shane Black auf der Comic Con in San Diego

Die Shane Black Erfolgsformel: Action trifft Humor

Shane Black hatte sich als Drehbuchautor von Hits wie “Lethal Weapon” oder “Last Boy Scout” längst einen Namen gemacht, bevor er mit “Kiss Kiss, Bang Bang” als Regisseur debütierte und seitdem mit “Iron Man 3” oder “Predator: Upgrade” die Actionfans verzückte. Seine Erfolgsformel: Mixe Action mit fiesem Humor.

Peter Weller als Robocop

Peter Weller – Der Robocop mit Doktortitel

Peter Weller wurde als “RoboCop” im gleichnamigen Science-Fiction-Actioner zur Filmikone. Daneben ließ er es auch in Filmen wie “Blue Jean Cop”, “Double Force” oder “Forced to Fight” krachen. Heute ist Peter Weller vor allem als Regisseur für Serien wie “The Last Ship” tätig. Wir stellen euch den Schauspieler, Regisseur und Kunsthistoriker vor.

Bruce Willis als John McClane in Stirb Langsam

Bruce Willis – Der menschliche Actionheld

1988 vervollständigte mit Bruce Willis ein filmischer Newcomer die Dreieinigkeit des Actionkinos: Wo Sylvester Stallone und Arnold Schwarzenegger mit ihren Kultrollen des John Rambo bzw. Terminator idealtypisch die unbesiegbare Ein-Mann-Armee der 80s repräsentierten, schlug Willis die Brücke zu den menschlicheren Genrehelden der 90er-Jahre.

Lance Henriksen in Millennium

Lance Henriksen – Der eiskalte Bösewicht mit der Reibeisenstimme

Lance Henriksen ist sowohl im Horror- als auch im Actiongenre ein vielbeschäftigter Darsteller. Einige seiner bekanntesten Werke sind “Aliens – Die Rückkehr”, “Harte Ziele”, “Terminator” und “Excessive Force”. Am meisten überzeugt der Mann mit der Reibeisenstimme, die ihn als Synchronsprecher für Trickserien und zig Videospiele interessant machte, in zumindest ambivalent bis megafies aufgestellten Rollen.

Kelly Hu – Das selbstbewusste Tough Chick vermöbelt gerne Actionhelden

Kelly Hu machte in Hollywood Karriere als schlagkräftige Powerfrau. „Scorpion King“, „Born 2 Die“ und „X-Men 2“ heißen ihre größten Film-Erfolge. Wir stellen die sympathische Mimin vor und haben die interessantesten Momente ihres Auftrittes auf der Comic Con Germany für euch zusammengefasst. Hier waren ihre Karriere, White Washing und männliche Actionhelden Thema.

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 7878986 andere Actionnerds