Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Die 20 zukünftigen Actionfilmklassiker

Analog zu unserer Wahl der 20 besten Actionfilmklassiker haben die actionbekloppten Mitglieder von Liquid-Love auch die besten 20 Filme gewählt, die seit „The Rock“ die Actionfilmflagge hochhalten und dem grassierenden PG13 und CGI Wahn Hollywoods eine zumeist lange Nase drehen.

Die 20 Lieblingsactionfilme jüngeren Datums aus unserer Community stellen wir euch hier vor. Viel Spaß beim Staunen, zustimmenden Nicken und empörten Stirnrunzeln! And the Winners are …

Top 20 des modernen Actionfilms

gewählt von der Liquid-Love Community im Jahre 2012

20.

Blade 2

© Warner Bros.

Blade 2

Guillermo del Toro erweiterte mit seiner Fortsetzung des Wesley Snipes Superhits “Blade” das Franchise zum brettharten Splatter- und Gorefest, das den ohnehin nicht unbrutalen Vorgänger in Sachen Action, Kampfchoreographie und nette Effekte noch einmal in den Schatten stellte. Viel Sorgfalt für die Story blieb da zwar nicht mehr, dafür kickt Donnie Yen hier mit!

Wird ein Klassiker, weil: Blades Gegner, die Reaper, einfach mal furchtbar fiese Gestalten darstellen, die dynamische Kamera in den Fights amtlich rockt und das Kreaturengeschnetzel des Streifens einfach einmal seinesgleichen sucht. Wie man danach “Blade 3” so verbocken konnte, fragt sich sicher nicht nur Snipes.

Unsere Kritik zum Film

19.
Stirb Langsam 4.0

© 20th Century Fox

Stirb Langsam 4.0

Handwerker John McClane nietet einen ganzen Haufen Internetterroristen um, die die USA mittels Rechenpower und sexy Killeramazone Maggie Q in die Knie zwingen wollen. Viel mehr braucht es für die 4. Actionsause aus Bruce Willis Hitserie eigentlich nicht, um gut durchzurocken.

Wird ein Klassiker, weil: Keiner so schön trocken die Bösewichter dieser Welt umnietet wie Kultfigur John McClane: „Oh mein Gott, Sie haben gerade einen Helikopter mit einem Auto zerstört!“ – „Ich hatte keine Munition mehr.“ Und wenn dann irgendwann auch noch ein Kampfjet großkalibrig im Actioninferno mitmischt, wird aus trockenem Cyberterrorismus Action 2.0

Unsere Kritik zum Film

18.
Lethal Weapon 4

© Warner Bros.

Lethal Weapon 4

Auf manche Sachen will man eigentlich nicht verzichten. Und so tummeln sich neben Actionopi John McClane auch die Actionrentner Murtaugh und Riggs in unserer Top 20 der modernen Actionkracher. Selbige wuchten sich durch eine Geschichte um illegale chinesische Einwanderer und treten dabei einem megafiesen Jet Li auf die Kung-Fu versierten Füße.

Wird ein Klassiker, weil: Jet Li nie böser war und die zentrale Autoverfolgungsjagd, die irgendwann sogar durch eine Etage eines Bürogebäudes führt, der absolute Abschuss ist!

17.
Shooter

© Paramount Home Entertainment

Shooter

Als ein Anschlag auf den Präsidenten der USA stattfindet, wird der in ein fieses Komplott geratene Scharfschütze Bob Lee Swagger zum Sündenbock auserkoren. Blöd ist nur, dass dieser absolut gar nichts davon hält, zum Opferlamm degradiert zu werden und knallhart zurückschlägt.

Wird ein Klassiker, weil: Ein wortkarger Einzelgänger im Kampf gegen übermächtige Gegner einfach mal DER Archetypus des Actionfilmes ist und immer rockt. Vor allem, wenn der Einzelgänger auch noch ein Meister des Tötens ist. Dazu noch ein paar hübsche Actionszenen, fette Bilder, ein treibender Score und ein starker Mark Wahlberg und schon ist das Actionpublikum befriedigt. Und die Actionverdrossenen bekommen sogar eine brauchbare, nicht zwingend vorhersehbare Story.

Unsere Kritik zum Film

16.
The Punisher

© Columbia TriStar

The Punisher

So kann es manchmal gehen. Das Original schafft es nicht in die Klassikerhitliste, aber die Neuauflage schafft es mühelos in die Riege der neuen Actionhämmer. Macht euch selbst einen Reim darauf. Wir halten derweil fest, dass in dieser Comicverfilmung Frank Castles Familie gekillt wird und er daraufhin zum knallharten Vigilanten mutiert, der alle Schuldigen rundweg bestrafen will.

Wird ein Klassiker, weil: Der Fight gegen den Wrestler einfach mal herrlich seltsam geraten ist und der Showdown mitsamt passender Musik richtig Laune macht. Und Thomas Jane gibt einen guten Punisher ab.

15.
Armageddon

© Buena Vista / Touchstone Home Entertainment

Armageddon

Actionpapst Michael Bay zum Ersten: Hier schickt er einen wirklich männlichen Cast ins Weltall, wo er einen gigantischen Asteroiden sprengen soll, da dieser mit der Erde zu kollidieren droht und deren Ende einleiten würde.

Wird ein Klassiker, weil: Schon die Anfangszer- störungsszenen mehr rocken als die meisten modernen Actionfilme insgesamt. Dazu bekommt man einen Oneliner nach dem anderen um die Ohren gehauen und Bruce Willis als Weltenretter ist eh immer eine Schau. Obendrein wird dann auch noch Liv Tyler von Keksdinosauriern vergewaltigt!

14.
Der blutige Pfad Gottes

© Capelight

Der blutige Pfad Gottes

Im Zentrum des Kultstreifens stehen die Gebrüder MacManus, die auf vermeintlich göttlicher Mission die Bösewichter ihres Viertels richten und zu medialen Helden mutieren. Da hetzt ihnen der italienische Mob den Superkiller Il Duce auf den Hals …

Wird zum Klassiker, weil: jeder, der den Film gesehen hat, das Gebet der Brüder vor sich hinmurmelt, Willem Dafoe eine irre Show abliefert, die Shoot Outs brillant inszeniert sind und der Film teilweise fast schon zu genial umgesetzt ist (man denke an die Aufarbeitung der Mordanschläge durch Dafoes Figur). Kult.

13.
300

© Warner Bros.

300

Perserkönig Xerxes fällt in Griechenland ein und droht das ganze Land im Sauseschritt zu erobern. Wären da nicht eine Gebirgsenge und 300 Übermänner, die sich dem Unhold an diesem taktisch klug gewählten Ort in den Weg stellen.

Wird zum Klassiker, weil: Männlichkeit kaum noch männlicher überinszeniert werden kann, die Bilderwelten von Regisseur Zack Snyder einfach nur beeindrucken und die wundervoll überstilisierte Gewalt ihresgleichen sucht. Dafür hat es keine echte Story, aber hey …

12.
Bad Boys 2

© Columbia TriStar

Bad Boys 2

Michael Bay zum Zweiten: Marcus Burnett und Mike Lowrey geraten diesmal an einen Drogenbaron, der versucht, die Drogenszene Miamis unter seine Knute zu bekommen und darum einen blutigen Unterweltkrieg anzettelt.

Wird zum Klassiker, weil: In bisher noch keinem Film so salopp in Kuba einmarschiert wurde, um die halbe Insel zu plätten, die Verfolgungsjagd im Mittelteil des Filmes einfach mal so richtig geil abgeht (das ist ein Boot!!!) und die Action nicht zynischer und gewalttätiger ausfallen könnte.

11.
Undisputed 2

© e-m-s

Undisputed 2

Die erste echte große Überraschung dieser Hitliste: Ein kleiner B-Film auf Platz 11. Obendrein ein billiges DTV Sequel eines alles andere als erfolgreichen Wesley Snipes Filmes. Und so etwas schafft es in die Top 20? Und das womit? Mit Recht! Die egale Geschichte: Ein ehemaliger Schwergewichtsboxweltmeister fährt aufgrund einer Intrige in einen russischen Knast ein, wo hochdotierte, illegale Martial Arts Fights stattfinden.

Wird zum Klassiker, weil: Kampfmaschine Scott Adkins als Kraftpaket Yuri Boyka bei jedem Auftritt im Ring die Kinnlade gen Erdboden klappen lässt und Regisseur Isaac Florentine die Fights hochtourig und spektakulär umsetzt.

10.
The Matrix

© Warner Bros.

Matrix

Über diesen wegweisenden Actionkracher mit intelligenter Story, großartigen Special Effects, spektakulärer Action und kultigen Figuren ist im Grunde alles gesagt. Auch, dass die Fortsetzungen ein wenig am Lack des Originals gekratzt haben …

Wird zum Klassiker, weil: der Film die Bullet Time salonfähig machte, die Matrix auch handlungstechnisch die Hirnzellen der Zuschauer kitzelt, die Action geil rockt, die Martial Arts Szenen eine neue Kampfkunstära im amerikanischen Kino einleiteten und der Film auch abseits der großen Leinwand Spuren hinterließ: Schwarze Ledermäntel erlebten einen Boom, Rob Dougans „Clubbed to Death“ wurde Teil der Popkultur und wenn der Begriff „Auserwählter“ fällt, raunt jeder Mensch: Neo …

9.
Starship Troopers

© Buena Vista / Touchstone Home Entertainment

Starship Troopers

Paul Verhoevens Verfilmung eines Science-Fiction-Romans von Robert A. Heinlein. In diesem geht es um eine Invasion der Menschen auf dem Planeten Klendathu, wo man gegen die „Bugs“, scheinbar hirnlose Killerarachniden, vorgeht, nachdem diese die Erde verheerend attackiert haben.

Wird zum Klassiker, weil: Satire und intelligente Antikriegsparolen selten so subversiv und unterhaltsam verpackt wurden, dass sogar die geistige Hochkultur unter den sogenannten Filmkritikern Verhoeven faschistische Tendenzen unterstellte und damit falscher nicht hätte liegen können. Dazu kommen noch heute beeindruckende Special Effects und derbe Actionszenen, die in ihrer Konsequenz mehr als einmal zusammenzucken lassen.

8.
The Transporter

© Universum Film

The Transporter

Frank Martin, Transporter von ganz speziellen Ladungen, lebt nach einfachen Regeln: Nr. 1: Stelle keine Fragen! Nr. 2: Öffne niemals ein Paket! Nr. 3: Wenn Du eine der beiden Regeln brichst, bist Du tot! Tja, das Leben kann so simpel sein. Doch dann verstößt Frank gegen eine seiner Regeln und findet sich in einer irren Geschichte um Menschenhandel wieder.

Wird zum Klassiker, weil: Das gesamte Transporter Franchise wundervoll leichtfüßige, sich selbst nicht allzu ernst nehmende und relaxte Action bietet, die um den physisch ungemein präsenten und in tollen Choreografien aufdrehenden Jason Statham herumgewoben wird. Shu Qi ein hübsches Leckerli ist, die Autoverfolgungsjagden fetzen und die Kampfszene im Öl herrlich augenzwinkernd inszeniert wurde.

Unsere Kritik zum Film

7.
Undisputed 3

© Ascot Elite Home Entertainment

Undisputed III: Redemption

Und hier haben wir die zweite große Überraschung innerhalb der Liste der üblichen Verdächtigen und den Beleg, dass eine Direct to Video Serie mit zunehmender Filmanzahl nicht automatisch schlechter werden muss! Innerhalb weniger Szenen wird der Bösewicht aus Teil II zum Helden aufgebaut und kämpft in einem neuen Knast in einem Martial Arts Turnier um seine Freiheit.

Wird zum Klassiker, weil: Undisputed III das macht, was schon Undisputed II machte: Er rockt die Scheiße! Und das richtig!

6.
Taken

© 20th Century Fox

96 Hours

Ex US Spezialagent Bryan Mills ist wenig begeistert, als seine Tochter alleine ins alte Europa aufbrechen will, um angeblich der Band U2 auf deren Konzerttournee nachzureisen. Und Bryan soll recht behalten, denn kaum in Paris gelandet, wird seine Tochter von Mädchenhändlern verschleppt. Darum beschließt Bryan, in Europa mal ein wenig nass durchzuwischen …

Wird zum Klassiker, weil: Liam Neeson auf seine „alten“ Tage den Actionheld in sich entdeckte, die Action schön dreckig, rabiat und brutal rüberkommt und Bryan Mills ein paar richtig fiese Oneliner für seine albanischen Gegner übrig hat.

Unsere Kritik zum Film

5.
Con Air

© Buena Vista / Touchstone Home Entertainment

Con Air

Cameron Poe, Ex Army-Ranger, hat eine langjährige Haftstrafe hinter sich und will einfach nur nach Hause zu seinem Kolibri. Dummerweise kommt ihm ein ganzes Flugzeug voller Strafgefangener in die Quere …

Wird zum Klassiker, weil: Nic Cage hier schon andeutete, dass ein Friseur wohl nie zu seinem Freundeskreis gehörte, in keinem anderen Film der Tower eines Flugfeldes mit einem Sportwagen abgerissen wird und die Bösewichter einfach mal eine irre Fratzenparade abliefern und teils richtig fies daherkommen.

4.
John Rambo

© Warner Bros.

John Rambo

Wenn Töten so leicht ist, wie Atmen, ist John Rambo nicht weit. Der hat zwar zu Beginn von „John Rambo“ die Schnauze voll von den Kriegen dieser Welt, mischt sich für die junge Dame einer Hilfsorganisation, die in Burma tätig ist, aber wieder brachial ein und befriedet im Alleingang ganze Landstriche.

Wird zum Klassiker, weil: der Metzelshowdown einfach mal nur episch ist, Sly als Rambo nun mal einfach göttlich ist und John Rambo zwar nicht viel sagt, aber wenn er dann doch mal aus Versehen spricht, immer herrliche Oneliner dabei herauskommen!

3.
The Expendables

© Splendid Home Entertainment

The Expendables

Barny Ross und seine Söldner werden herbeigerufen, um in einem Inselstaat nach dem Rechten zu sehen. Als die schlagkräftige Gruppe wieder abreist, steht kaum mehr ein Stein auf dem anderen, doch zumindest wurden ein paar Lumpenhunde umgenietet.

Dieser Film wird ein Klassiker, weil: Sylvester Stallone, Arnold Schwarzenegger, Bruce Willis, Dolph Lundgren, Jason Statham, Jet Li, Mickey Rourke, Gary Daniels und Eric Roberts in einem Film, in dem eine Menge explodiert und kaputt geht … Noch Fragen?

Unsere Kritik zum Film

2.
Face/Off

© Buena Vista / Touchstone Home Entertainment

Face/Off

FBI Agent Sean Archer glaubt am Ende einer langen Reise zu stehen, als es ihm endlich gelungen ist, den Topterroristen Castor Troy dingfest zu machen. Doch der nun im Koma liegende Castor hat ein weiteres As im Ärmel! Eine nukleare Bombe mitten in L.A. und nur sein Bruder weiß davon. Blöderweise sitzt der in einem Hochsicherheitsgefängnis ein. Man könnte ja nun das Gesicht von Castor auf den Schädel von Sean spannen, so dass der sich das Vertrauen von Castors Bruder erschleichen kann. Gesagt, getan! Alles könnte so schön sein, würde nicht auf einmal Castor wieder aufwachen und sich das Gesicht von Sean verpflanzen lassen …

Muss man gesehen haben, weil: Die Geschichte, die hier absolut wirr klingen mag, genau das zu keiner Sekunde ist und eine wirklich spannende Körpertauschvariante der actionreichsten Art und Weise einleitet, in deren Verlauf John Woo in seinem besten US Film diverse Actionhighlights zündet und auf spielfreudige Superstars zurückgreifen kann.

1.
The Rock

© Buena Vista / Touchstone Home Entertainment

The Rock

Michael Bay zum Dritten, Nic Cage zum Dritten, die Actionfans haben entschieden: Stirb Langsam auf Alcatraz ist der moderne Actionklassiker schlechthin.

Muss man gesehen haben, weil: Der Film einfach mal ein geiler Ritt ist, die Hummer-Verfolgungsjagd im Film genial abgeht, die Shoot Outs richtig Druck machen, Cage und Connery blendend harmonieren und der fette Score von Hans Zimmer einfach mal ein absoluter Klassiker ist! Bombe!

Tagged as: , , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 4523238 andere Actionnerds