Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Paradise City

Originaltitel: Paradise City__Herstellungsland: USA__Erscheinungsjahr: 2022__Regie: Chuck Russell__Darsteller: Bruce Willis, John Travolta, Stephen Dorff, Amber Abara, Blake Jenner, Branscombe Richmond, Kate Katzman, Lorenzo Antonucci, Praya Lundberg u.a.

Video: Kritik zu „Paradise City“ und vier weiteren Filmen mit Bruce Willis

Wir haben den neuen Actionthriller „Paradise City“ mit Bruce Willis, John Travolta und Stephen Dorff für euch besprochen. Inklusive kurzen Kritiken zu den Bruce-Willis-Streifen „Gasoline Alley“, „Vendetta“, „Wire Room“ und „Detective Knight: Rogue“. Einfach direkt hier oder das nachfolgende Bild klicken.

Paradise City Videokritik Thumbnail

Einfach klicken für die Videokritik von “Paradise City”.

Kopfgeldjagd in der „Paradise City“

Bruce Willis und John Travolta in "Paradise City".

Wer wohl die Hauptrolle in “Paradise City” spielt? Die beiden Herren sind es schonmal nicht.

Ian Swan arbeitet als Kopfgeldjäger auf Maui. Er hat einen millionenschweren Auftrag an Land gezogen. Blöderweise hat der Gejagte brutal viel Einfluss auf der Insel und so wird Ian, als er den Lump gefasst hat, von dessen Helfershelfern umgenietet.

Sein Sohn Ryan, ebenfalls ein Kopfgeldjäger, taucht kurz darauf auf Maui auf, um den Tod seines Vaters aufzuklären. Er tut sich mit dessen Ex-Partner Robbie Cole zusammen und kommt Verstrickungen auf die Spur, die in höchste Sphären reichen und mit Schürfrechten zu tun haben.

In allen fiesen Machenschaften, die Robbie und Ryan aufklären, scheint ein Typ namens Buckley seine Finger drin zu haben. Alsbald lässt der die ersten Drohungen in Richtung Ryan ab und entführt Robbie. Ehrensache, dass Ryan dies nicht auf sich sitzen lässt. Mit der sexy hawaiianischen Polizistin Savannah schickt er sich an, Buckleys Imperium auszuhebeln.

Schaut in den Film hinein

Chuck Russell hält den Actionthriller mit Bruce Willis und John Travolta auf Kurs

Wie man hört, soll „Paradise City“ tatsächlich der letzte Film gewesen sein, bei dem Bruce Willis am Set war. Die Post-Production anderer Filme zog sich allerdings länger hin, weshalb immer noch Filme mit dem scheidenden Actionstar nachfolgen werden.

Und wenn diese ungefähr in die Nähe von „Paradise City“ kommen, wird die Karriere des Actionstars vielleicht gar nicht mal so unrühmlich enden, wie man es zuletzt befürchten musste. Denn der Actionthriller mag kein wirklich guter Film sein, dazu ist seine Story zu egal, manche Entwicklung zu hanebüchen und knallt vor allem die Action viel zu wenig, aber er ist zumindest um ein Vielfaches unterhaltsamer als Müll wie „Wire Room“, „Wrong Place“ oder „American Siege“.

Für einen wertigeren Eindruck sorgt alleine schon das Setting Hawaii/Maui, das tolle Bilder generiert und sich meilenweit von den urbanen Abfuck-Vororten der letzten Willis-Filme abhebt. Zudem wirkt Bruce Willis nicht allzu lustlos und auch John Travolta („Burning Speed“) als Fieswicht Buckley und Stephen Dorff („The Price We Pay“) als Sidekick des Helden machen einen annehmbaren Job.

Und Regisseur Chuck Russell („Eraser“) hält das große Ganze recht versiert auf Kurs – auch wenn er selbst von „Paradise City“ nicht ganz grundlos von einem Independent Film spricht. Musste er doch gewaltig mit dem Budget haushalten. An seine Großtaten kommt der Film zudem nie heran.

5 von 10

Über eine deutsche Veröffentlichung ist mir bis dato nichts bekannt. Das Review beruht auf der Code 1 DVD von Lionsgate. Die hat ein R-Rating erhalten und hat neben einem Audiokommentar mit Chuck Russell und Hauptdarsteller Blake Jenner noch ein Gespräch zwischen Chuck Russell und Praya Lundberg (Savannah) sowie ein Feature über den Regisseur an Bord, der ein wenig auf sein bisheriges Wirken zurückblickt. Sehr ordentlich!

In diesem Sinne:
freeman

Was hältst du von dem Film?
Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label der US-Veröffentlichung: Lionsgate__Freigabe: Rated R__Geschnitten: Nein__Blu Ray/DVD: Nein/Ja

Tagged as: , , , , , , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 15455087 andere Actionnerds