Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Surviving the Game

Originaltitel: Surviving the Game__Herstellungsland: USA__Erscheinungsjahr: 1994__Regie: Ernest R. Dickerson__Darsteller: Ice-T, Rutger Hauer, Charles Dutton, Gary Busey, F. Murray Abraham, John C. McGinley, William McNamara u.a.
Surviving the Game

Rutger Hauer auf Menschenjagd in “Surviving the Game”

Nach “Night Hunter” und “Harte Ziele” wohl der beste Menschenjagdfilm überhaupt. Mit geringem Budget kreiert dieser Film nämlich wirklich wundervolle Bilder und schafft eine enorm dichte Atmosphäre, die die Ausweglosigkeit für Ice T’s Figur nur unterstreicht.

Es geht um Jack Mason (T), der von Burns angeheuert wird, bei einer Jagd mit zu machen. Mason glaubt, er nehme an einer Art Treibjagd teil. Wie recht er damit haben soll, wird er erst später erfahren, wenn er – unsanft geweckt – selbst um sein Leben rennt. Denn Mason arrangiert mit Vorliebe Menschenjagden. Irgendwelches Wild, das er essen will, bringt er gleich von zu Hause mit, aber jagen tut er lieber menschliche Trophäen. Schön …

Die Story ist ungemein dünn und vor allem in den ersten 20 Minuten sehr zäh, weil Ice T’s Gutmensch Attitüde einem schon gehörig auf den Sack geht. Zum Glück hält er nach 30 Minuten das Maul und rennt nur noch … ! Sobald der Film in die Weiten der bewaldeten Natur aufgebrochen ist, legt der Film mehrere Gänge zu und Ernest R. Dickerson zeigt, warum er Spike Lees Lieblingskameramann war. Die Kamera scheint nicht stillzustehen und generiert einige mehr als gelungene Kamerafahrten. Auch die Naturbilder, die er einfängt, sind eine Pracht. Bei der Gewalt hält er es eher realistisch, was im Rahmen des Filmes aber teils sehr brutal rüberkommt. Den fiesesten Ausstieg hat Charles Duttons Figur …

Schauspielerisch ist hier alles im grünen Bereich, man könnte gar sagen, der Film ist ausnehmend gut besetzt. F. Murray Abraham ist immerhin Oscarpreisträger. William McNamara ist zwar kein Ausnahmeschauspieler, hier reicht es aber (und was noch viel schwerer wiegt: der Gute durfte in “Chasers, zu sexy für den Knast” an Erika Eleniaks Hupen rumfummeln! Scheiße, bin ich auf den Sack neidisch!), Charles Dutton kennt man unter anderem aus “Gothika” oder “Alien 3“, John C. McGinley wurde in “The Rock” umgepustet , Gary Busey kennt hier ja wohl sicher jeder (“Lethal Weapon” und “Alarmstufe Rot”) und Rutger Hauer ist ja wohl ein absolutes Urgestein des harten Actionfilmes. Ice T hat niemals zuvor – und auch danach nicht – in einem besseren Film mitgespielt. Traurig, wenn man bedenkt, dass er ja der böse “Fuck the Commerce” Massafagga is, der mittlerweile aber für nen Kleingeld in jedem Scheiß mitzuspielen scheint. Macht euch mal den Spaß und gebt seinen Namen in der IMDB oder so ein. Da wird euch so viel C, D und Z Müll ausgespuckt, dass euch schlecht wird.

Egal: Dafür rockt “Surviving the Game” das Haus, ist kompromisslos und hart und gut gespielt. Mehr davon!

Eine deutsche uncut DVD kam lange Zeit von Universum und ist ab 18 freigegeben. Inzwischen sind die Rechte wohl zu Warner gewechselt, die sich des Filmes 2006 annahmen.

In diesem Sinne:
freeman

Was meint ihr zu dem Film?
Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label: Warner Bros.__FSK Freigabe: ab 18__Geschnitten: Nein__Blu Ray/DVD: Nein/Ja

Tagged as: , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 5602222 andere Actionnerds