Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Special zur Synchronisation: Actionstars und ihre deutschen Stimmen

Die meisten Filme werden im fremdsprachigen Raum produziert. Da nicht jeder Mensch jede Sprache verstehen kann, werden die jeweiligen Schauspieler von Synchronsprechern übersetzt. Viele Schauspieler werden immer wieder von denselben Personen synchronisiert. Doch welcher Synchronsprecher steckt hinter welchem Schauspieler? Wie genau funktioniert eine Synchronisation und was ist eigentlich die Aufgabe eines Synchronsprechers? Mit Synchronsprecher.de schauen wir hinter die Kulissen.

Synchronisation Special Stimmen der Actionhelden

Dank der Synchronisation verstehen wir auch Actionhelden aus Asien. Copyright: Samuel Morazan auf Pixabay.

Was macht ein Synchronsprecher?

Das Erstellen eines zeitlichen Gleichlaufs zwischen Bild und Ton nennt man Synchronisation. In der Filmproduktion werden alle Sprechteile nachträglich ausgetauscht und in eine andere Sprache übersetzt, sodass auch anderssprachige Personen die Dialoge des Filmes verstehen können. Bei einer Synchronisation müssen die ersetzten Sprechteile jedoch auch mit den Mundbewegungen und der Gestik des Schauspielers übereinstimmen.

Im Jahr 1929 wurde die erste Synchronisation erstellt. Eine nachträgliche Bearbeitung der Dialoge war zu der Zeit noch nicht möglich, sodass die Synchronisation direkt beim Dreh stattfand.

Der deutsche Filmmarkt wurde direkt nach dem Zweiten Weltkrieg mit ausländischen Filmwerken überschüttet. Die ersten Synchronstudios wurden deshalb kurz darauf in München, Hamburg, Berlin und Remagen eröffnet.

Während in der Anfangszeit die Synchronisation über Tonbandaufnahmen erfolgte, wurde die veraltete Technik in den 1990er-Jahren von digitalen Medienspeichern abgelöst. Mithilfe eines Mischpults konnten sämtliche Geräusche und Klangeffekte nachträglich bearbeitet und gespeichert werden.

Special zur Snychronisation freeman mit Ghadah Al-Akel der Stimmer von Michelle Rodriguez

Actionfreund freeman mit Ghadah Al-Akel, der deutschen Stimme von Michelle Rodriguez. Copyright: Actionfreunde.de

Wie läuft eine Synchronisation ab?

Damit man die Sprache eines Filmes ändern kann, benötigt der Filmproduzent eine Originalfassung und eine internationale Tonfassung. Eine Tonfassung enthält alle Tonelemente, die in dem Film vorkommen, bis auf die Sprache. Professionelle Produzenten übersetzen sogar Hinweisschilder oder andere Texte im Film in eine andere Sprache.

Bevor die Synchronisation beginnen kann, müssen alle Dialoge von einem Rohübersetzer sinngemäß in die jeweilige Sprache übersetzt werden. Hierbei muss der Rohübersetzer besonders auf mögliche Redewendungen, Anspielungen oder Wortspiele achten. Nach der Rohübersetzung werden die Dialoge an den Dialogbuchautor weitergeleitet. Der Dialogbuchautor legt die einzelnen Dialoge so an, dass sie perfekt zur Länge der Sprechphasen und der Mimik passen.

Der Ablauf der Synchronisation wird vom Aufnahmeleiter überwacht. Der Aufnahmeleiter ist außerdem für den zeitlichen Ablauf der Aufnahmen zuständig. Die Dialoge spricht der Synchronsprecher in einem schallgedämpften Raum ein. Der Dialogregisseur trägt übrigens die Verantwortung für die Qualität der Aufnahmen, deshalb wird die Synchronisation nach der Aufnahme vom Tonmischer bearbeitet und perfektioniert.

Welcher Synchronsprecher steckt hinter den großen Schauspielern?

In der Regel werden die Synchronsprecher vom Aufnahmeleiter und dem Regisseur ausgewählt. Dabei sollte der Synchronsprecher zu dem Typus des Schauspielers oder der Rolle passen. Manchmal kommt es sogar vor, dass sich die Stimme des Sprechers von der Stimme des Schauspielers stark unterscheidet (das berühmteste Beispiel dürfte Robert de Niro (Christian Brückner) darstellen).

Special zur Synchronisation Comic Con Panel

Auf der Comic Con 2018 in Frankfurt waren einige Synchronstimmern live vor Ort: (von links) 1. Ghadah Al-Akel (Michelle Rodriguez); 3. Ingo Albrecht (The Rock); 4. Manuel Straube (Martin Freeman) und 5. Tobias Müller (Jonah Hill, Michael Pena). Copyright: Actionfreunde.de.

Viele ausländische Schauspieler werden überwiegend von denselben Synchronsprechern eingesprochen. Der berühmte Actionheld Bruce Willis wird zum Beispiel vom Synchronsprecher Manfred Lehmann synchronisiert. Mehr Informationen über Manfred Lehman erfährt man auf synchronsprecher.de.

Doch nicht immer werden die Standardstimmen für einen Schauspieler genutzt. Sollte ein Synchronsprecher verhindert sein, suchen die Produzenten einen anderen Synchronsprecher, der ebenfalls zur Rolle passt. Aus diesem Grund wurde Bruce Willis in dem Klassiker „Stirb Langsam 3“ nicht von seiner Standardstimme Manfred Lehman sondern von Thomas Danneberg begleitet.

Die deutschen Stimmen der Actionstars

Actionstar Häufig eingesetzte deutsche Stimme
Arnold Schwarzenegger Thomas Danneberg, aktuell Bernd Egger
Sylvester Stallone Thomas Danneberg, zuletzt Jürgen Prochnow
Jean-Claude Van Damme Charles Rettinghaus
Dwayne – The Rock – Johnson Ingo Albrecht
Jason Statham Thomas Nero Wolff / Leon Boden
Vin Diesel Martin Keßler
Nicolas Cage Martin Keßler
Scott Adkins Jan-David Rönfeldt
Tony Jaa Philipp Schepmann / Dennis Schmidt-Foß u.a.
Iko Uwais Boris Tessmann / Robin Kahnmeyer
Chow Yun Fat Frank Röth
Dolph Lundgren Manfred Lehmann
Jet Li Simon Jäger
Gary Daniels Charles Rettinghaus
Jackie Chan Stefan Gossler
Michael Dudikoff Joachim Tennstedt
Wesley Snipes Torsten Michaelis
Mark Dacascos David Nathan
Mel Gibson Frank Glaubrecht
Chuck Norris Jürgen Kluckert
Kurt Russell Manfred Lehmann
Steven Seagal Ekkehardt Belle
Donnie Yen Viktor Neumann / Christoph Jablonka
Mark Wahlberg Oliver Mink
Michelle Yeoh Arianne Borbach / Marion von Stengel u.a.
Michelle Rodriguez Ghadah Al-Akel
Zhang ZiYi Shandra Schadt
Cynthia Rothrock Heike Schroetter / Petra Barthel u.a.
Milla Jovovich Bettina Weiß

Tagged as: , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 9129781 andere Actionnerds