Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Tag-Archiv für ‘Die Hard Rip-Off’

Red Wolf von Yuen Woo-Ping DVD Cover

Red Wolf

Sicherheitsmann Alan muss auf einem Ozeankreuzer gelagertes Uran vor dem Zugriff fieser Terrorlumpen bewahren. Dass in dem Stirb-Langsam-Plagiat auch diverse Geiseln befreit werden müssen, ist freilich Ehrensache… Das Ergebnis ist ruppige Hongkong-Action von Yuen Woo-Ping.

Crash Landing bietet Die-Hard-Action mit Michael Pare

Crash Landing – Flug ohne Hoffnung

Mayor Masters hat seinen letzten Flugeinsatz verkackt. Dementsprechend muss er aktuell nehmen, was ihm seine Vorgesetzten gnädigerweise an Aufgaben zuschanzen. Darunter auch ein Babysitter Job für eine reiche Göre. Doch diese Aufgabe wird deutlich interessanter, als Lumpen das Flugzeug entführen, mit dem Masters und seine Schutzbefohlene gen Australien reisen sollten.

Assault on Station 33 mit Mark Dacascos und Sean Patrick Flanery

Assault on Station 33 (Videokritik)

In dem “Stirb Langsam”-Wiedergänger wird das Hochhaus gegen ein Krankenhaus und Bruce Willis gegen Sean Patrick Flanery ausgetauscht. Der Rest bedient sich großzügig bei dem Actionklassiker. Auf der Seite der Fieswichte am Start: Mark Dacascos.

Welcome to Sudden Death

Welcome to Sudden Death

„Welcome to Sudden Death“ ist ein Reboot des Van-Damme-Krachers „Sudden Death“ mit komödiantischem Einschlag. In dieser „Die Hard“-Variante gibt Michael Jai White den Einzelkämpfer, der in einem Basketball-Stadion als Wachmann arbeitet, das von Terroristen besetzt wird. Als Ex-Special-Forces-Soldat nimmt er den Privatkrieg gegen die Schurken auf.

Maiden Voyage Jungfernfahrt in den Tod mit Casper Van Dien

Maiden Voyage – Jungfernfahrt in den Tod

Kyle Considine soll die Sicherheitssysteme eines gewaltigen Kreuzers überprüfen. Selbiger wird freilich genau bei seiner Jungfernfahrt von fiesen Lumpen gekapert, die Kyles Sohnemann als Geisel nehmen. Kyle schaltet sofort in den John-McClane-Modus und lässt die Fieswichte über die Planke gehen.

Hard Night Falling mit Dolph Lundgren DVD Cover

Hard Night Falling (+ Videokritik)

In dem Actionthriller von Regie-Nulpe Giorgio Serafini stirbt Schwedenhammer Dolph Lundgren in einer gewaltigen italienischen Villa ganz langsam. Hier wird nämlich seine Frau von ein paar fiesen Lumpen als Geisel gehalten und er muss sie als Interpol Agent befreien…

Mission Open Fire mit Jeff Wincott in einem Stirb-Langsam-Rip-Off

Mission Open Fire (+ Videokritik)

Als ein paar Lumpen die Angestellten einer Chemiefabrik als Geiseln nehmen, bricht Alec McNeil in die Fabrik ein, um seinen Vater herauszuboxen. Klingt nicht nur wie ein “Stirb Langsam”-Rip-Off, sondern ist auch eines.

Terminal Rush DVD Cover

Terminal Rush

Jacob Harper arbeitet als Sheriff rund um den Hoover-Damm. Als der von Terroristen besetzt wird, gerät auch Jacobs Vater in Geiselhaft. Klar, dass Jacob daraufhin im Staudamm nach dem Rechten schauen muss und blutig durchwischt.

Final Score

Final Score

Der von Scott Mann inszenierte Actionfilm „Final Score“ ist nicht nur eine „Die Hard“-Variante, sondern orientiert sich auch stark an „Sudden Death“. Anstelle einer Eishockey-Arena besetzen Terroristen hier ein Fußballstadion und anstelle von Jean-Claude van Damme gibt ihnen hier Dave Bautista Saures, während das Spiel auf Hochtouren läuft.

Concrete War

Concrete War

Als Susan entführt wird, ziehen ihr Ex und ihr neuer Stecher los, um sie zu befreien… Das Ergebnis mischt “Stirb Langsam” mit “Lethal Weapon” und macht dank einem coolen Michael Pare durchaus Laune.

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 8450020 andere Actionnerds