Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Tag-Archiv für ‘Michael Paré’

Puppet Master – Das tödlichste Reich Mediabook Cover

Puppet Master – Das tödlichste Reich

Der Puppenhorror errichtet eine Art neue “Puppet Master”-Zeitlinie und stellt die bislang bekannte Story gehörig auf den Kopf. Zudem lässt er die eigentlichen Stars der Reihe, Blade, Pinhead und Co., in nie gekanntem Ausmaß und politisch total unkorrekt wüten.

Concrete War

Concrete War

Als Susan entführt wird, ziehen ihr Ex und ihr neuer Stecher los, um sie zu befreien… Das Ergebnis mischt “Stirb Langsam” mit “Lethal Weapon” und macht dank einem coolen Michael Pare durchaus Laune.

Pay Day Deutsches DVD Cover

Pay Day

French ist finanziell derart abgerissen, dass er bei einem Kredithai als Schuldeneintreiber anheuert. Der schickt ihn auf ein Probe-Wochenende mit seinem erfahrenen Mann Sue, der French zeigen soll, was es bedeutet, als Schuldeneintreiber zu arbeiten. Der von Scott Adkins gegebene French erhält in der Folge häufig die Gelegenheit, die Fäuste kreisen zu lassen.

Carver's Gate Deutsches DVD Cover

Carver’s Gate – Das Tor zur Hölle

In der Zukunft ist die Welt so kaputt, dass die Menschen sich bevorzugt in ein “After Life” genanntes Spiel flüchten, das ihnen eine heile Welt voller Sex, Geld und anderen Annehmlichkeiten verspricht. Eines Tages jedoch gelangen Monstren aus dem Spiel in die reale Welt, was den Dream Breaker Carver auf den Plan ruft. Der “After Life”-Polizist muss alles versuchen, den Zugang für die Monstren zu unserer Welt zu verschließen.

100 Feet

100 Feet

In Eric Reds „100 Feet“ spielt Michael Paré den gewalttätigen Ehemann der wehrhaften Famke Janssen, die den Prügelgatten höchstselbst ins Jenseits beförderte und dafür verknackt wurde. Den Rest der Strafe soll sie im Hausarrest verbringen, doch dummerweise spukt immer noch der Geist des Gatten durch die Bude – und der denkt auch nach dem Tod nicht ans Einstellen der Prügeleien.

Postal

Postal

Die Verfilmung des kontroversen Videospiels „Postal“ nutzte Uwe Boll als Aufhänger für eine Brachialsatire um den titelgebenden Postal Dude, die Sekte des Onkels vom Dude, Taliban und geklaute Puppen. Das Ergebnis ist ein zielloser Versuch, besonders provokant zu sein. Als Boll-Regulars mischen unter anderem Ralf Moeller und Michael Paré mit.

Ninja Cheerleaders

Ninja Cheerleaders

Monica, April und Courtney sind die heißesten Babes am örtlichen College. Und sie haben Ambitionen! Sie wollen an eine Elite-Uni. Ninjas wollen sie auch noch werden. Finanzieren wollen sie all das mittels Striptease-Auftritten. Da kidnappt die örtliche Mafia einen guten Freund der drei Mädels. Zeit, die Ninja-Fertigkeiten auszuspielen… Krampfiger Kult-Wannabe.

Das amerikanische Postermotiv.

Traded

Als eine Siebzehnjährige in dem 2016er Western “Traded” aus ihrem Elternhaus ausreißt und im Zuge dessen in die Fänge einiger Menschenhändler gerät, schnappt sich ihr Vater (Michael Paré) kurzerhand sein Pferd und Revolver, um sie schnellstmöglich wieder sicher heim zu holen. “Taken” lässt grüßen…

Das deutsche Covermotiv.

Abattoir

In “Abattoir” – Darren Lynn Bousmans Verfilmung seiner eigenen “Graphic Novel”-Reihe – kommt eine engagierte Reporterin dahinter, dass ein geheimnisvoller Herr quasi “das ultimative Haunted House” erschaffen hat – und zwar aus zig Schauplätzen von Tragödien aller Art…

Decommissioned Assassination

Decommissioned

Als John Niles von ein paar Lumpen entführt wird, kann er sich zwar relativ problemlos wieder rausboxen, doch seine Familie wurde ebenfalls gekidnappt. Diese wird nur dann freigelassen, wenn John für deren Entführer einen Mordanschlag ausführt. Das Ziel: Der Präsident der Vereinigten Staaten… Action von der Stange und gleichzeitig einer der besten Filme des federführenden Regisseurs.

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 5596243 andere Actionnerds