Actionfilme, Actionstars und einfach Action satt

Der Pakt der Wölfe

Originaltitel: Le Pacte des loups__Herstellungsland: Frankreich__Erscheinungsjahr: 2001__Regie: Christophe Gans__Darsteller: Samuel Le Bihan, Mark Dacascos, Vincent Cassel, Monica Bellucci u.a.
Pakt der Wölfe

Mark Dacascos als Martial Arts Indianer in “Der Pakt der Wölfe”

Wenige Jahre vor der französischen Revolution wütet eine blutrünstige Bestie in der Provinz von Gévaudan und tötet vor allem Frauen und Kinder. Der französische König entsendet den Naturkundler Greagoire de Fronsac und seinen indianischen Freund Mani nach Gévaudan, wo sie die Vorkommnisse untersuchen sollen. Sehr schnell wird ihnen klar, dass die Bestie von Gévaudan nur allzu real ist und es scheint, als sei sie nur ein Puzzleteil einer umfassenden Verschwörung …

Dieser Film ist ein wahrer Genrebastard mit Elementen aus Horror, Historienschinken, Krimi, Erotik, Liebesgeschichte und knochentrockener Martial Arts! Und was soll ich sagen? Dieser abenteuerliche Mix funktioniert einwandfrei! Woran das liegt?

Nun:

  1. an den Darstellern – Mark Dacascos als karateversierter Indianer Mani ist brillant und bringt eine tolle mystische Note in den Film, da er den Indianer sehr naturverbunden anlegt, der schon mal mit “Bäumen redet”; Samuel le Bihan brilliert als Fronsac, der sich den ganzen Film über angenehm zurückhält, um dann umso heftiger zuzuschlagen (im wahrsten Sinne des Wortes), Monica Belucci ist die Sünde in Person (optisches Highlight: eine Kamerafahrt!!! über ihren nackten Körper endet in einer Überblendung auf einen bergigen Naturzug! Deutlicher? Als die Kamera bei ihren Brüsten angelangt ist, werden die plötzlich zu schneebedeckten Bergen! Woooow!) und auch Vincent Cassel zeigt, was er kann!
  2. an der genialen Atmosphäre, die sich durch den ganzen Film zieht.
  3. an der extrem wendungsreichen und überraschenden Story.
  4. an den Unmengen an actiongeladenen Showdowns (ich habe 3 gezählt).
  5. an dem Regisseur: Christophe Gans ist genial! So gelingt es ihm zum Beispiel durch zwei Kameraeinstellungen beim Zuschauer Mitleid für die Bestie zu erzeugen, weil man merkt, dass diese nur allzu natürliche “Bestie” nicht mehr als ein Werkzeug war! Eng mit dem Regisseur verbunden ist ……..
  6. die Optik! Der Wahnsinn! Hier kann man nur in Superlativen schwelgen! Die Kamera scheint nie still zu stehen, selbst auf engstem Raum! Dialoge werden aus den wahnwitzigsten Einstellungen aufgenommen! Die Zeitlupensequenzen sind brillant und so extrem, dass man von aufspritzenden Wasser jeden Tropfen sieht! Auch der Wechsel aus Zeitlupensequenzen und Realzeit, sowie der Übergang in Zeitrafferaufnahmen ist extremst gelungen! Meine LIEBLINGSSEQUENZ: Wenn eine Frau in einem Erdloch festsitzt, da raus will und die Bestie herannahen sieht! Hier wurden Zeitlupensequenzen, Realzeitsequenzen und sogar stillstehende Bilder genutzt und die Wirkung ist grandios!
  7. an dem kongenialen und immer passenden, weil die Atmosphäre unterstützenden, Soundtrack
  8. an den Martial Arts Einlagen! Ich habe noch keinen Historienschinken aus unseren Breiten gesehen, wo so viel getreten, gesprungen und mit Handkanten geschlagen wurde (Ok, oft sind die Hände auch gefüllt und zwar mit Tomahawks, Messern, Schwertern – das coolste Modell ist das Schwert des Bösewichtes, dass sehr an Hongkong Produktionen erinnerte). Choreographisch ist der Film ebenso eine Meisterleistung und kommt gänzlich ohne Wirework aus, da es Mark Dacascos, als einer der versiertesten Kampfsportler überhaupt, auch nicht nötig hat, in Seile gehangen zu werden.

Die DVD von Helkon (Columbia) ist ein wahrer Genuss. Der Film kommt in idealer Bild und Tonqualität daher und die Extras sind hochinformativ. Man hat auch die Möglichkeit zwischen der Kinoversion und einem Director’s Cut zu wählen, der den Film noch ein wenig runder macht. Inzwischen liegen die Rechte bei Ascot Elite, die das Bilderwunderwerk auch auf Blu Ray herausbrachten.

In diesem Sinne:
freeman

Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label: Ascot/Elite__FSK Freigabe: ab 16__Geschnitten: Nein__Blu Ray/DVD: Ja/Ja

Tagged as: , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 3401825 andere Actionnerds