Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Horror

Horrorfilme in der Kritik

Brightburn

Brightburn – Son of Darkness

18. September 2021

„Brightburn“ geht einer interessanten Fragestellung nach: Was wäre, wenn Superman sich als Kind auf der Erde nicht zum Retter der Menschheit, sondern zum mörderischen Schurken entwickelt hätte? James Gunn produzierte diesen phasenweise derben Mix aus Coming-of-Age-Horror, Slasherfilm und bösem Gegenentwurf zum Superheldenboom im Gegenwartskino. Originaltitel: Brightburn__Herstellungsland: USA__Erscheinungsjahr: 2019__Regie: David Yarovesky__Darsteller: Elizabeth Banks, David Denman, Jackson… Read More ›

Das US-Postermotiv von "Till Death".

Till Death

In “Till Death” (2021) sieht sich Emma eines Morgens nicht nur plötzlich damit konfrontiert, in ihrem abgelegenen “Ferienhaus am See” an die Leiche ihres Mannes gekettet zu sein, sondern obendrein auch mit zwei Verbrechern, die es auf sie und ein Vermögen an Diamanten im Safe abgesehen haben. Fieser kleiner Thriller mit Megan Fox in der Hauptrolle…

Benny Loves You

Du liebst dein Stofftier aus Kindertagen immer noch? Gut! Denn dein Stofftier liebt dich vermutlich auch und du willst lieber nicht wissen, wie es reagiert, wenn seine Liebe verschmäht wird. Oder doch? “Benny Loves You” zeigt dir, warum du besser davon absehen solltest, es auf dem Dachboden in einer Plastikkiste zu verstauen…

Candyman 3

Candyman 3 – Der Tag der Toten

„Candyman 3“ von Turi Meyer folgt brav dem Schema der Vorgänger und variiert es nur wenig. Zu den neuen Ansätzen gehört, dass Candyman in diesem Film einer direkten Nachfahrin nachstellt, die das Andenken an Daniel Robitaille umdeuten möchte: Als Maler, nicht als Mythenmonster. Doch Reinkarnation als Todesengel will die Legende lieber am Leben erhalten. Originaltitel:… Read More ›

Candyman 2

Candyman 2 – Die Blutrache

1995 setzte Bill Condon mit „Candyman 2“ den Klassiker von Bernard Rose fort. Eine junge Frau will die Unschuld ihres Bruders beweisen, der für einen Mord des Candyman verantwortlich gemacht wird, doch gerät dabei in den Bann des Todesengels mit der Hakenhand. Das Sequel erweitert die Mythologie, wiederholt aber Muster des Erstlings und ist ein… Read More ›

Sky Sharks Kinoplakat Poster

Sky Sharks (+ Videokritik)

Reichsflughaie, Nazizombies, die nackten Hupen von Micaela Schäfer… wer glaubt, “Sky Sharks” würde sich auf diesen Meriten ausruhen, der irrt. Der Trashfilm aus Deutschland mit erstaunlich coolen Effekten und einer herrlichen Gaga-Story wagt sogar Ausflüge ins Nam-Exploitation-Genre, um den Zuschauer blutigst zu bespaßen.

Candyman

Candyman

„Candyman“ von Regisseurin/Co-Autorin Nia DaCosta und Co-Autor/Produzent Jordan Peele ist halb Fortsetzung, halb Reboot des Klassikers. In dem teilweise gentrifizierten Ex-Brennpunktviertel Cabrini Green stößt ein junger Künstler auf die Geschichte von Helen Lyle und den Mythos von Candyman, bringt den Killer mit Hakenhand wieder ins kollektive Bewusstsein und beschwört ihn so erneut herauf. Originaltitel: Candyman__Herstellungsland:… Read More ›

Slayed aka Initiation DVD Cover

Slayed – Wer stirbt als nächstes?

Nach einer Studentenparty wird der Star des Schwimmteams der Universität verdächtigt, eine Studentin missbraucht zu haben. Bevor man ihm nur ansatzweise auf die Spur kommt, wird er von einem maskierten Killer gerichtet. Ebenjener Killer scheint aber noch mehr Studenten auf seiner To-Do-Liste zu haben…

Candyman's Fluch

Candyman’s Fluch

Der erste Auftritt von Tony Todd als Horrorkultfigur Candyman. Basierend auf Clive Barkers Kurzgeschichte „The Forbidden“ legt Regisseur und Drehbuchautor Bernard Rose „Candyman’s Fluch“ als atmosphärischen, sozialkritischen Hororfilm an. Eine Studentin, die zu urbanen Legenden forscht, untersucht Morde in einem Elendsviertel und muss feststellen, dass Candyman, der Killer mit der Hakenhand, nicht nur ein Mythos… Read More ›

Die Mumie

Die Mumie zeichnet sich gemeinhin dadurch aus, dass sie dem Verfallsprozess zu trotzen weiß. Gilt das auch für den unverwüstlichen Universal-Horrorklassiker aus dem Jahre 1932? Boris Karloff zementierte darin jedenfalls seine Unsterblichkeit, als er die Rolle des unglückseligen Hohepriesters Imhotep übernahm, der im Tode einfach keine Ruhe zu finden vermag.

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 8951880 andere Actionnerds