Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Born 2 Die

Originaltitel: Cradle 2 the Grave__Herstellungsland: USA__Erscheinungsjahr: 2003__Regie: Andrzej Bartkowiak__Darsteller: Jet Li, DMX, Mark Dacascos, Kelly Hu, Gabrielle Union u.a.
Born 2 Die

Mark Dacascos, Jet Li und Kelly Hu in einem Film von Andrzej Bartkowiak – Born 2 Die

Es begab sich einst, da fragte Jet Li auf seiner Homepage, gegen wen er in einem seiner Filme unbedingt einmal kämpfen müsse! Das Ergebnis war relativ eindeutig und einigermaßen überraschend: Mark Dacascos!!! Tja und nun ist es wahr geworden, die beiden Kampfsportfilmgiganten treffen aufeinander und das Ergebnis ist leider eher unbefriedigend!

Es geht um schwarze „Diamanten“, die ein Dieb namens Fait (DMX) zu Beginn des Filmes klaut. An diesen Diamanten zeigt der chinesische Agent Su reges Interesse, handelt es sich doch um synthetisches! waffenfähiges!! Plutonium!!! LOL. Und da will er es unbedingt verhindern, dass diese Diamanten den falschen Kreisen in die Hände fallen, vor allem Ling (Dacascos) darf die Klunker auf keinen Fall bekommen. Spätestens als Ling Faits Tochter entführt, um an die Diamanten zu kommen, sieht Einzelgänger Fait ein, dass er diesmal keine Ahnung hat, mit wem er sich angelegt hat und arbeitet mit Su zusammen, der zudem eine offene Fehde mit Ling hat … Das Treten kann beginnen.

Der Film ist ein weiterer aus der “Andrzej Bartkowiak arbeitet mit Joel Silver zusammen” Filmreihe! Dabei sind bisher nur “Klassiker” herausgekommen: “Romeo Must Die”, der alle Möglichkeiten verschenkte, indem er mit irgendwelchen “Matrix” SFX arbeiten musste! “Exit Wounds”, der bisher beste Film, weil knochenhart und rasant und nun also “Born 2 Die”.

Als erstes spielen irgendwie immer dieselben in diesen Filmen mit!!! DMX war in allen Filmen dabei, genau wie Tom Arnold und Anthony Anderson (der “lustige fette Schwarze”). Die Story ist auch immer die gleiche: ungleiches Duo rauft sich zusammen. Die Musik ist immer gleich: phatter Hip Hop und und und! Also Filme aus der Retorte quasi!

Und trotzdem macht der Film Spaß! Dies liegt an dem megacoolen Jet Li, der bei einem Großteil der Kämpfe nicht mal die linke Hand aus der Hosentasche nimmt, einem fiesen Dacascos, der aber zu wenig zeigen darf, und einer wirklich tollen Actionchoreographie (sowohl die Kämpfe als auch die Verfolgungsjagden!). Am meisten rockt der Fight in dem Fight Club, bei dem sich der kleine Li mit einer Vielzahl menschlicher Muskelberge befassen darf und das auch krachledern tut.

Das was mich allerdings so enttäuschte, war der Endkampf zwischen Li und Dacascos auf den der Film die ganze Zeit hinarbeitete! Schwach choreographiert, viel zu kurz und obendrein immer unterbrochen durch Schnitte zu zwei weiteren, parallel ablaufenden und total unspektakulären Fights! Irgendwie schienen die Filmleute beim Showdown keine Lust mehr gehabt zu haben! Schade! Gefeiert habe ich hier aber dennoch, denn alleine wie sich diesmal der Ring aus Feuer um die Kombattanten bildete (Bartkowiak scheint extrem auf dieses Bild zu stehen) war wieder ein großer Kracher. Es spielen eine Rolle: Hubschrauber und ein Panzer!!!

Also für Actionfans ist der Film durchaus zu empfehlen, es hilft aber viel, wenn man vorher seine Erwartungen ein wenig herunterschraubt!

Die deutsche DVD von Warner überzeugt vor allem in sämtlichen technischen Belangen und ist ungekürzt.

In diesem Sinne:
freeman

Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label: Warner Bros. Home Entertainment__FSK Freigabe: ab 16__Geschnitten: Nein__Blu Ray/DVD: Nein/Ja

Tagged as: , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 4062401 andere Actionnerds