Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Sicario 2

Originaltitel: Sicario: Day of the Soldado__Herstellungsland: Italien, USA__Erscheinungsjahr: 2018__Regie: Stefano Sollima__Darsteller: Benicio Del Toro, Josh Brolin, Catherine Keener, Jeffrey Donovan, Manuel Garcia-Rulfo, Isabela Moner, Christopher Heyerdahl, Matthew Modine, Ian Bohen, Bruno Bichir u.a.
Sicario 2 dvd cover

“Sicario 2” taucht in die Welt des Menschenschmuggels ein.

In seinem komplexen und wuchtigen Actionthriller „Sicario“ widmete sich Regisseur Denis Villeneuve („Prisoners“) dem Drogenkrieg, der im Grenzland zwischen Amerika und Mexiko ausgetragen wird und munter in beide Länder hinein eskaliert – vorangetrieben durch geld- und machthungrige Kartelle. Obschon sich „Sicario 2“ mit dem Menschenschmuggel zwischen Lateinamerika und den USA einem anderen Thema widmet, und damit kaum aktueller sein könnte, sind auch hier die Kartelle wieder die treibende Kraft.

Diese verdienen Millionen an den Lebensträumen der lateinamerikanischen Immigranten, die ein Herr Trump so gerne mittels Mauer ausschließen würde. Ebenjene Kartelle haben in „Sicario 2“ allerdings auch gefährliche Attentäter aus dem Jemen in die USA geschleust. Als die einen Supermarkt mit zig Menschen in die Luft jagen, ist die US-Regierung gezwungen, zu handeln. Der aus Teil 1 bekannte Matt Graver wird damit betraut, eine Task Force aufzubauen, um den Kartell-Schleusern ein Ende zu bereiten.

Gravers Ansatz ist so radikal wie zwingend: Er will die mächtigsten Kartelle gegeneinander aufhetzen. Sind die untereinander in einen Krieg verwickelt, werden sie sich kaum noch auf Menschenschmuggel konzentrieren. Erneut sichert er sich die Hilfe von Alejandro, der mit einem der mächtigsten Kartellbosse, Reyes, nach wie vor ein Hühnchen zu rupfen hat. Kaum in Mexiko gelandet, meuchelt Alejandro den Anwalt eines riesigen Kartells und inszeniert einen Racheakt eines anderen Kartells.

Im Zuge dessen entführt er die Tochter seines Intimfeindes Reyes. Fortan läuft nichts mehr wie geplant. Fehler und Kurzschlusshandlungen führen dazu, dass Alejandro das Mädchen töten soll und sogar selbst auf der Abschussliste der amerikanischen Behörden landet…

Schaut in “Sicario 2” hinein

Was man „Sicario 2“ von Beginn an anmerkt, ist, dass hier dem Zuschauer nicht einfach nur eine simple Fortsetzung nach dem „größer-schneller-weiter“-Prinzip vor die Füße gerotzt werden sollte. Drehbuchautor Taylor Sheridan bewahrt die Komplexität des ebenfalls von ihm geschriebenen Vorgängers und verpflanzt sie in „Sicario 2“ überzeugend vom Sujet des Drogenhandels ins Sujet des Menschenschmuggels. Wieder sind wir von Anfang an bei einer großen Aktion gegen die Kartelle dabei. Durchlaufen Planung, Zusammenziehung des Personals und Durchführung und erleben hautnah mit, was bei einer solchen Aktion alles schieflaufen kann.

Die eigentliche Handlung wird fokussiert durchgezogen. Dazu spannt „Sicario 2“ zwei Handlungsstränge auf. Der eine widmet sich der amerikanischen Aktion gegen die mexikanischen Kartelle. Der andere präsentiert einen mexikanischen Teenager, der mit viel Geld zum Menschenschmuggel verführt wird. Beide Handlungsstränge laufen absolut stringent und ohne Schnörkel ineinander und dürfen dann ordentlich durcheskalieren.

Sicario mit Josh Brolin und Benicio Del Toro

Graver (Josh Brolin) und Alejandro (Benicio Del Toro) kämpfen wieder gemeinsam gegen die Kartelle.

Die Action ist dabei wie beim Vorgänger eher eruptiv denn ausladend. Aber immer mit einem angenehmen Härtegrad versehen. Vor allem die Kaltschnäuzigkeit der amerikanischen Task Force schockiert mehr als einmal nachhaltig. Was auch die höhere Freigabe von Teil 2 zu verantworten haben dürfte. Schmuckstück des Filmes ist die einzige lang ausgewalzte Actionszene rund um einen Autokonvoi, die von fetten Explosionen bis zu blutigen Shootouts eine Menge zu bieten hat und ein paar hübsche Ideen aufbietet – etwa wenn sie weite Teile der Ballerei aus einem Militär-Hummer zeigt oder im Vorfeld präsentiert, mit welchen Sichtverhältnissen man in derartigen Konvois auskommen muss. Doch auch die kleineren Actioneskalationen haben Wucht und bieten selten gesehene Bilder – etwa wenn mit Hilfe zweier Black Hawks zwei Autos voller Schleuser „ausgeschaltet“ werden.

Sicario 2 mit Black-Hawk-Hubschrauber-Action

Wir haben Black Hawks im Budget? Lass sie uns nutzen!

Inszenatorisch setzt Regisseur Stefano Sollima auf die perfekte Fotografie von Dariusz Wolski, der das hitzige Treiben mit ruhigen, langen, perfekt durchgeplanten und vor allem breiten Bildern in Szene setzt. Immer wieder ordnet er das Geschehen mittels vertikaler Aufnahmen von Drohnen ein. So gerät beispielsweise die Zusammenführung des Autokorsos optisch mal so richtig eindrucksvoll. Wozu freilich auch die Musik von Hildur Guðnadóttir beiträgt. Der übernimmt viele Themen des unlängst verstorbenen Jóhann Jóhannsson („Mandy“) aus Teil 1, entwickelt aber auch selbst ein paar starke Stücke. Die genial pumpende Maintheme von Jóhannsson aus Teil 1 bleibt allerdings unerreicht und wird dementsprechend auch mehrmals mehr als stimmig eingesetzt.

Darstellerisch gibt es hier gar nichts zu beklagen. Josh Brolin („Deadpool 2“), Benicio Del Toro („Sin City“) und Jeffrey Donovan („Burn Notice“) nehmen ihre Rollen aus dem Vorgänger auf und liefern eine starke, testosterongetriebene Vorstellung ab. Vor allem Josh Brolin und Benicio Del Toro spielen stark auf und nutzen die im Vergleich zum ersten Teil umfangreichere Screentime komplett aus. Der Film dankt es ihnen mit einigen wenigen, dafür sehr präzise gesetzten, ruhigen Momenten. Es ist fast schon ein bisschen schade, dass vor allem Del Toros Alejandro nicht schon viel früher im Film auf sich alleine gestellt ist.

Sicario 2 mit Isabela Moner und Benicio Del Toro

Benicio Del Toro und Isabela Moner haben eine starke Chemie.

Was auch daran liegt, dass der genial coole Del Toro mit der Darstellerin des dann von ihm beschützten Entführungsopfers eine irre Chemie hat. Auch sonst spielt Isabela Moner („Transformers: The Last Knight“) ihre nicht unbedingt einfache Rolle schlichtweg fantastisch. Die neu zum Cast gestoßenen Catherine Keener („Die Croods“) und Matthew Modine („47 Meters Down“) können da weitaus weniger überzeugende Duftmarken setzen.

“Sicario 2” bietet wie Teil 1 taffe und sogleich intelligente Unterhaltung

In „Sicario 2“ mag es in Sachen Action wie im Vorgänger vergleichsweise seltener zur Sache gehen, dennoch fühlt sich der Actionthriller ungemein taff und wie ein Powerhouse an. Die zwingend durchgezogene, das Denkzentrum stimulierende und nette Haken schlagende Handlung trägt dazu ebenso viel bei wie der hochwertige Look, die treibende Musik und die irre cool agierenden Hauptdarsteller. Dass die gereichte Action richtig hart rüberkommt und auch fürs Auge etwas zu bieten hat, macht „Sicario 2“ so richtig rund. Dem fehlt es im Grunde nur an einem begeisternden Ende. Zwar werden alle Handlungsfäden auserzählt, aber die präsentierten Enden laufen alle ein wenig den Erwartungen zuwider. Das mag sie realistisch machen und zur augenblicklich verfahrenen Situation passen, den Zuschauer schmeißen sie allerdings etwas unbefriedigt aus einem bockstarken Film.

8 von 10

Die deutsche DVD / Blu-ray zum Film erscheint am 29. November 2018 von dem Label Studiocanal und ist mit einer FSK 18 Freigabe ungeschnitten. Ein Making Of und Featurettes erlauben Blicke hinter die Kulissen der aufwändigen Produktion.

In diesem Sinne:
freeman

Was meint ihr zu dem Film?
Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label: Studiocanal__Freigabe: FSK 18__Geschnitten: Nein__ Blu-ray/DVD: Ja/Ja

Tagged as: , , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 4417072 andere Actionnerds