Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Creepy Hauntings

Spuk- und Geistergeschichten jeglicher Art

The Disappointments Room

The Disappointments Room

Dana und David ziehen mit ihrem gemeinsamen Sohn aufs Land. Hier wollen sie den viel zu frühen Tod ihrer Tochter verarbeiten. Das fällt vor allem Dana enorm schwer. Die neue Umgebung scheint ihr dabei auch wenig zu helfen, denn die labile Frau macht in dem neu bezogenen Anwesen einige unheimliche Beobachtungen… Die erblondete Kate Beckinsale schlafwandelt durch einen lahmen Haunted-House-Horrorfilm.

the Listening Dead (2006)

the Listening Dead

Mit “the Listening Dead” schuf Phil Mucci 2006 einen atmosphärischen “Short” im Stile klassischer Schwarzweiß-Stummfilme, der nicht nur für Gothic-Horror-Genre-Freunde einen Blick wert ist…

The Eloise Asylum

The Eloise Asylum

Um ein beachtliches Erbe anzutreten, muss Jacob nach dem Tod seines Vaters irgendwie beweisen, dass die ihm vollkommen unbekannte Schwester seines Herrn Papa bereits verstorben ist. Denn sonst würde sie alles erben. Seine Nachforschungen führen Jacob ins psychiatrische Krankenhaus “Eloise”. Doch das will seine Geheimnisse nur ungern preisgeben… Überzeugender und vor allem unterhaltsamer Genre-Misch-Masch!

I Am the Pretty Thing That Lives in the House (2016)

I Am the Pretty Thing That Lives in the House

In Gestalt der klangvoll betitelten 2016er Veröffentlichung “I Am the Pretty Thing That Lives in the House” schuf Regisseur und Drehbuchautor Osgood Perkins einen ungemein ruhigen, stimmungsvollen, abseits des Mainstreams zu verortenden Grusel-Film, der u.a. mit einer stark spielenden Ruth Wilson in der Hauptrolle aufwartet…

Mirrors

Mirrors

Ex-Cop Ben Carson fängt einen neuen Job als Wachmann in einem ehemaligen Kaufhaus an. Schon bald häufen sich in dem Gebäude die seltsamen Vorkommnisse, die alle mit den riesigen, allgegenwärtigen Spiegeln des Gebäudes zu tun zu haben scheinen… “High Tension”-Mastermind Alexandre Aja drehte ein effektvolles Remake des koreanischen Horrorfilmes “Into the Mirrors”.

Das amerikanische Covermotiv.

Incarnate

“Incarnate” ist ein uns u.a. von Erfolgsproduzent Jason Blum sowie den “WWE Studios” präsentierter Horror-Streifen aus dem Jahr 2016, in welchem Aaron Eckhart “Inception”-artig verschiedene “unheilvolle Entitäten” (oder anders ausgedrückt: Dämonen) bekämpft…

Amityville Horror - Eine wahre Geschichte

Amityville Horror – Eine wahre Geschichte

Michael Bay und seine Firma Platinum Dunes produzierten dieses Remake des Gruselklassikers von 1979, bei dem Andrew Douglas Regie führte. Dabei hält sich die Neuauflage an das Konzept, die zeitliche Einordnung und die Geschichte des Originals: Eine Familie kauft ein Haus, in dem einst ein Vater seine ganze Familie umbrachte. Bald zeigen sich auch bei den neuen Bewohnern seltsame Veränderungen.

Ouija 2

Ouija: Ursprung des Bösen

Alice Zander inszeniert mit ihren beiden Töchtern regelmäßig Seancen, um die kleine Familie nach dem Tod des Vaters über die Runden zu bringen. Doch allmählich beginnen die Kunden, die Kontakt mit Verstorbenen aufnehmen wollen, auszubleiben. Ein Ouija-Brett soll neue Effekte in die Show der Zanders bringen. Doch das Brett übt einen unheimlichen Einfluss auf die jüngste Tochter aus…

Lights Out (2013)

Lights Out (2013)

Bei “Lights Out” (2013) handelt es sich um einen knapp dreiminütigen schwedischen Horror-Kurzfilm, auf dessen Grundlage der gleichnamige 2016er Kino-Hit entstand…

Ein amerikanisches Poster-Motiv.

Lake Eerie

“Lake Eerie” ist ein kostengünstig produzierter, fern von gelungenen zu verortender Horror-Streifen aus dem Jahr 2016, der aber immerhin mit ein bis zwei netten Einfällen sowie Lance Henriksen in einer Nebenrolle aufzuwarten vermag…

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 4501861 andere Actionnerds