Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Michael Biehn

Michael Biehn

Michael Biehn in “Deadfall”. Copyright: Studiocanal Home Entertainment

Michael Biehn wurde am 31. Juli 1956 in Anniston, Alabama, geboren. Bevor er seinen Durchbruch als Schauspieler feierte, arbeitete er als Model und für Werbespots. Seine ersten kleineren Auftritte als Darsteller hatte er in amerikanischen TV Serien. Seine erste kleine Rolle in einem Kinofilm absolvierte er in dem Kultfilm “Grease”. Darauf folgten verschiedene kleinere Filme, die von Komödien über Thriller bis zu Dramen alle Genres abdeckten, ehe Biehn 1984 erstmals größere Bekanntheit erlangte.

Dazu verhalf ihm die Rolle des Endzeit-Rebellen Kyle Reese in James Camerons wegweisendem Science-Fiction-Meilenstein “The Terminator”, der für Biehn gleich in zweierlei Hinsicht eine wichtige Zäsur markierte: Zum einen verbindet ihn mit Cameron seither eine persönliche Freundschaft, die sich auch in weiteren gemeinsamen Filmprojekten äußerte, zum anderen definierte der Charakter des Reese, der als aus der Zukunft gesandter Guerilla-Kämpfer einen Killercyborg im Los Angeles der Gegenwart ausschalten muss, für Jahre Biehns Paraderolle: Egal ob im Actionklassiker “Navy Seals” (1990), der das Stock Footage für eine Generation von B-Produktionen lieferte, Michael Bays Krawallhit “The Rock – Entscheidung auf Alcatraz” oder anderen Produktionen – Michael Biehn schien für Soldatenrollen geradezu prädestiniert zu sein.

Bereits zwei Jahre nach “Terminator” durfte er sich in einem solchen Auftritt an einem weiteren der größten Actionklassiker der 80er-Jahre beteiligen: “Aliens – Die Rückkehr” setzte Ridley Scotts Sci-Fi-Kult “Alien – Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt” als actionorientierten, apokalyptischen Endzeitreißer fort und auf dem Regiestuhl saß einmal mehr James Cameron – es sollte nicht die letzte Kooperation von Regisseur und Darsteller bleiben. Bereits drei Jahre später war Biehn im dritten Cameron-Sci-Fi-Epos “Abyss” mit von der Partie und 1991 hatte er einen erneuten Auftritt als Kyle Reese im vierfach oscarprämierten Cameron Blockbuster-Meilenstein “Terminator 2 – Tag der Abrechnung”, der für die Kinofassung allerdings leider herausgeschnitten wurde. Auf DVD wurden seine Szenen inzwischen aber wieder eingefügt. Und auch in Camerons Überhit “Avatar” sollte Michael Biehn eigentlich mitspielen, doch dann befürchtete der Regisseur, dass die Paarung Michael Biehn und Sigourney Weaver die Zuschauer zu sehr an Aliens erinnern könnte.

Michael Biehn

Michael Biehn heute. Etwas angegraut, aber gut im Geschäft, wie “The Divide” beweist. Copyright: Universum Film

Neben Rollen in größeren Kinofilmen wie “Tombstone” oder besagtem “The Rock” verdiente sich Biehn in den 90er-Jahren als Held zahlreicher B-Actioner und Thriller seine Brötchen, wo er bis heute gern gesehen ist, beispielsweise kürzlich im von Steven Seagal mitproduzierten Hongkong-Kracher “Dragon Squad” von “Black Mask”-Regisseur Daniel Lee. 2007 feierte Biehn als zombiekillender Police Officer in Robert Rodriguez’ kultigem Funsplatter “Grindhouse – Planet Terror” ein gelungenes Kinocomeback. Am Set dieses Streifens – so will es die Gerüchteküche – soll Robert Rodriguez Michael Biehn geraten haben, sich auch einmal als Regisseur zu versuchen. Die Ergebnisse hören auf die Titel “The Blood Bond” und “The Victim“.

Von 2002 bis 2003 war Biehn darüber hinaus Star der Abenteuerserie “Adventure Inc.”, die wegen des Todes eines Darstellers allerdings bereits nach einer Staffel wieder eingestellt werden musste. Nicht das erste Serienengagement von Michael Biehn, der zuvor schon in der TV Westernserie einen der “Magnificent Seven” spielte.

Michael Biehn ist Vater von vier Söhnen und seit 2009 verheiratet mit Jennifer Blanc-Biehn, mit der eine eigene Produktionsfirma betreibt, die unter dem Namen “Blanc/Biehn Productions” seine beiden Streifen “Blood Bond” und “The Victim” produzierte. Ehrensache, dass seine Frau, die bisher durch Rollen in “Party of Five” und “Dark Angel” (von James Cameron!!!) aufgefallen ist, neben ihm in den Filmen agiert.

Michael Biehns Filmografie

1977 James at 15 [TV Serie, 1 Folge]
Logan’s Run [TV Serie, 1 Folge]
1978 Coach
The Runaways [TV Serie, 17 Folgen]
Grease
Zuma Beach
A Fire in the Sky
1979 ABC Afterschool Specials [TV Serie – The Terrible Secret]
Family [TV Serie, 1 Folge]
Steeletown
The Paradise Connection
1980 Hog Wild
1981 The Fan
1983 The Lords of Discipline
China Rose
1984 Le Martyre de Saint Sébastien
The Terminator
Hill Street Blues [TV Serie, 3 Folgen]
1985 Die Nacht aus Blei
Deadly Intentions
1986 Aliens
1987 Rampage
1988 The Seventh Sign
In a Shallow Grave
1989 The Abyss
1990 Navy Seals
1991 Terminator 2: Judgment Day (nur in der Extended Version)
Nameless – Total Terminator
K2 – Das letzte Abenteuer
1992 Eine mörderische Freundschaft
1993 Schule der Gewalt
Deadfall
Tombstone
1994 Deep Red
1995 In the Kingdom of the Blind, the Man with One Eye Is King
Aventures dans le Grand Nord [TV Serie, 1 Folge]
Jade
Crashpoint
1996 Im Würgegriff der Yakuza-Killer
The Rock
T2 3-D: Battle Across Time
Mojave Moon – Nichts als Trouble mit den Frauen
1997 Asteroid
Im Dschungel gefangen
The Ride
1998 American Dragons
Die Again – Susan’s Plan
The Magnificent Seven [TV Serie, 22 Folgen]
1999 Silver Wolf
Command & Conquer: Tiberian Sun [Stimme]
2000 Chain of Command
Sex oder stirb
The Art of War
2001 Megiddo: The Omega Code 2
2002 Clockstoppers
Borderline
Adventure Inc. – Jäger der vergessenen Schätze [TV Serie, 22 Folgen]
2004 Hawaii [TV Serie, 7 Folgen]
2005 Havoc
Dragon Squad
2006 The Legend of Butch & Sundance
Criminal Intent [TV Serie, 1 Folge]
2007 Grindhouse/Planet Terror
The Insatiable
You Are Here
Demon Days
2008 Stiletto
2009 Criminal Minds [TV Serie, 1 Folge]
Saving Grace B. Jones
Streets of Blood
Dark Blue [TV Serie, 1 Folge]
2010 Psych:9
Shadowguard aka The Blood Bond
Bereavement
2011 Take Me Home Tonight
The Divide
Puncture
The Victim
Jacob
Entscheidung am Yellow Rock
From Darkness
2012 Sushi Girl
Unter Freunden
2013 Treachery
the Night Visitor
2014 Tapped Out
Metal Hurlant Chronicles [TV Serie, 1 Folge]
the Legend of DarkHorse County
24 Hour Rental [TV Serie, 12 Folgen]
The Girl
Hidden in the Woods
2015 The Scorpion King 4
2016 She Rises
The Night Visitor 2: Heather’s Story
2017 The Shadow Effect

Michhael Biehn im WWW

Tagged as: , , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 4523228 andere Actionnerds