Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Tag-Archiv für ‘Exploitation’

Savage Streets

Savage Streets – Die Straße der Gewalt

Mit „Savage Streets“ legte Danny Steinmann einen Mix aus Exploitation, Drama und geerderter Action hin, in dem Linda Blair die Hauptrolle spielt. Protagonistin Brenda ist die Anführerin einer Girl-Gang, deren Schwester einem Verbrechen zum Opfer fällt. Erst agiert Brenda ihre Wut an ihrer Umwelt ab, doch dann bekommt sie einen Hinweis auf die Täter. Originaltitel:… Read More ›

Frauen in Ketten

Frauen in Ketten

„Frauen in Ketten“ ist eine Art Exploitation-Action-Version des Klassikers „Flucht in Ketten“, kostengünstig inszeniert auf den Philippinen. Pam Grier als Prostituierte und Margaret Markov als Revolutionärin fliehen aneinandergekettet und werden von allerlei Schurken verfolgt, darunter ein herrlich freidrehender Sid Haig als Lump im Cowboy-Outfit.

Angelfist

Angelfist

Eine Kickboxmeisterin reist nach Manila, nachdem ihre Schwester dort ermordet wurde. Dazu muss sie an einem Turnier teilnehmen und den Mörder in den Reihen der Kämpfer suchen. Kommt bekannt vor? Ist es auch. Denn mit „Angelfist“ recyceln Cirio H. Santiago und Roger Corman den Plot von „Bloodfist“, hier in der Damenvariante.

Nackte Fäuste - Die tödliche Karatelady

Nackte Fäuste – Die tödliche Karatelady aka Firecracker

„Firecracker“ alias „Nackte Fäuste – Die tödliche Karatelady“ ist Cirio H. Santiagos Quasi-Remake seines Blaxploitation-Films „TNT Jackson“. Hier sucht die Heldin nicht in Hongkong nach den Mördern ihres Bruders, sondern nach den Entführern ihrer Schwester, sonst bleibt Vieles beim Alten. Immerhin mit mehr Budget und besser choreographierten Kloppereien.

Truck Stop Women

Truck Stop Women

Mark L. Lesters Frühwerk „Truck Stop Women“ ist ein handlungsarmer Exploitation-Reißer um eine Gangsterchefin, die ein Bordell betreibt und mit ihren Leuten Trucker beklaut. Als rivalisierende Verbrecher sie ausbooten wollen, gibt es Knatsch.

Naked Weapon

Naked Weapon

Die sadistische Madame M kidnappt junge Mädchen und erzieht sie in einem grausamen Inselcamp über Jahre hinweg zu gewissenlosen Killermaschinen. Das harte Training überleben nur die Besten. Als sich mit Charlene, Katt und Jill gleich drei Mädels als hochklassige Kämpferinnen erweisen, ändert M ihre eigenen Regeln und nimmt die Amazonen als Killer-Trio unter „Vertrag“… Harte, wenig geschmackssichere Actionkost aus Hongkong.

Hidden in the Woods

Hidden in the Woods (2014)

Inzest, Vergewaltigungen, Drogenmissbrauch, Mord- und Totschlag und durchweg hassenswerte Kerle. Das sind die wesentlichen Inhalte des Remakes eines chilenischen Exploitation-Krachers. Dieser entstand aufgrund der Bestrebungen von B-Star Michael Biehn, der für sich und seine Frau immer auf der Suche nach dreckiger, eher klein skalierter Filmkost ist. Leider zieht das Remake dem Original ein wenig die Zähne, gibt sich glatter und harmloser…

Hidden in the Woods

Hidden in the Woods

Der chilenische Exploitation-Streifen fokussiert auf das Schicksal der Geschwister Any und Anna, die von ihrem Brutalo-Vater in Isolation aufgezogen und von ihm häufiger drangsaliert werden. Eines Tages eskaliert die Situation, der Vater wird eingesperrt und die Kinder fliehen in die Wälder Chiles. Ihnen immer auf den Fersen: Geschäftspartner des Vaters, die selbiger beklaut hat. Ein blutiges Ende ist garantiert…

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 5599389 andere Actionnerds