Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Wedlock

Originaltitel: Deadlock__Herstellungsland: USA__Erscheinungsjahr: 1991__Regie: Lewis Teague__Darsteller: Rutger Hauer, Mimi Rogers, Joan Chen, James Remar u.a.
Wedlock

Rutger Hauer trägt ein explosives Halsband in “Wedlock”

Man nehme ein wenig “Auf der Flucht” (die Serie), sehr viel von “Flucht in Ketten” und hülle alles in eine Kriminalstory und schon hat man “Fled – Flucht nach Plan“. Auch ein netter Film, aber hier geht es ja um “Wedlock”, der das Storykonstrukt von “Fled” mehr als nur vorausnahm.

Ein Diamantenraub endet recht chaotisch und am Ende wird Frank Warren von seinen Partnern niedergeschossen, konnte aber vorher die Beute gut verstecken. Von seinen Verletzungen genesen, fährt er in eine neue Art Knast ein. Nur eine Handvoll Wärter, keine Zäune. Der besondere Kniff ist, dass die Gefangenen Halsbänder tragen, die – “Running Man” lässt grüßen – eine Sprengstoffladung beinhalten. Jeweils zwei Gefangene sind miteinander verbunden. Das heißt, wenn sie sich mehr als 100 Meter voneinander entfernen, explodieren die Halsbänder beider Gefangener. Freilich weiß keiner der Gefangenen, wer mit wem verbunden ist, was den Direktor des Knastes und Frank zu folgendem göttlichen Dialog bewegt:

Direktor: Oh, es hätte schlimmer kommen können. Sie hätten in einem altmodischen Gefängnis landen können, wo sie von baumlangen Negern durchgevögelt werden.
Frank: Da hab ich ja Glück, dass ich hier gelandet bin, wo einem nur der Schädel wegfliegt.
Direktor: Ach wissen sie, das ist nur eine notwendige Vorsichtsmaßnahme …
Frank: Ich schätze, die Neger liegen mir mehr.

Allmächt. Der Direktor weiß im Übrigen von den versteckten Diamanten und schickt Frank einige Spitzel auf den Hals. Auch Franks Ex-Partner mischen hierbei munter mit. Eines Tages tritt Tracy Riggs an Frank heran und behauptet, sie sei seine „Vermählte“. Frank glaubt ihr freilich nicht. Als Tracy aber einen Knasttumult nutzt (der mit zwei weggesplatterten Köpfen endet) und ihn zur Flucht „überredet“, muss er einsehen, dass sie wohl recht hatte. Denn ihrer beider Halsbänder bleiben inaktiv. Nun gilt es, dem Direktor, den Ex-Partnern und diversen Cops, die die Flüchtigen jagen, ein Schnippchen zu schlagen und die Diamanten wiederzubeschaffen.

Die Inhaltsangabe macht eines klar: Dieser Film klaut sich munter durch die Genres. Der Knastfilm fließt ebenso ein wie Fluchtfilme und ein Schuss Science Fiction rundet den Actionspaß dann ab, der keine Minute langweilt und zum Ende gar noch zum Buddy Movie mutiert. Die Schauspieler sind mit Spaß bei der Sache, allen voran der unglaublich souveräne Rutger Hauer, der hier Steven Seagals Frisur huldigt, und einfach über eine riesige Portion Charisma verfügt. Allerdings zeigt er hier auch schon deutliche Ansätze zu dem extremen Bauchumfang, den er jetzt mit sich herumschleppt. Wenn man bedenkt, wie agil er noch in “Die Jugger” war, der nur zwei Jahre älter ist, mag man seinen Augen kaum glauben, wie füllig Hauer hier daherkommt. Seine „Vermählte“ gibt Mimi Rogers, die den ganzen Film der Mode der damaligen Zeit ein Denkmal setzt, indem sie permanent in potthässlichen Leggins herumrennt. Das Wichtigste ist aber, dass zwischen ihr und Hauer die Chemie stimmt. Nach “Die Jugger” spielt Joan Chen bereits zum zweiten mal neben Hauer und darf eine nett überzogene Überbitch geben.

Kurzum, Wedlock ist unterhaltsames Actionkino der Güteklasse A, das aber weniger durch imposante oder gar brutale Action glänzt (die FSK 18 ist bis auf die gesprengten Köpfe, die wirklich nett ausschauen, ein Witz!), sondern mehr durch humorvolle Situationen und den wilden Ritt durch die verschiedensten Klischees damaliger Actionfilme. Top!

Die deutsche DVD von Concorde kann jedem Actionfan nur ans Herz gelegt werden. Erstmals gibt es den Streifen uncut in Deutschland (Der uncut Schriftzug muss auf dem Cover sein und die DVD eine FSK 18 Freigabe besitzen! Nicht auf die FSK 16 Fassung zurückgreifen!) in beachtlicher Bildqualität (es fehlt leider ein wenig an Schärfe) und mit annehmbarem Stereosound …

In diesem Sinne:
freeman

Was meint ihr zu dem Film?
Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label: Concorde Home Entertainment__FSK Freigabe: ab 18__Geschnitten: Nein__Blu Ray/DVD: Nein/Ja

Tagged as: , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 5849012 andere Actionnerds