Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Tag-Archiv für ‘Michael Ironside’

Nobody

Nobody

Mit „Nobody“ variieren die Macher von „John Wick“ ihr Erfolgsrezept nur leicht. Bob Odenkirk gibt einen scheinbar durchschnittlichen Familienvater, der früher einmal gefürchteter Killer war. Der vermeintliche Niemand legt sich mit der Russenmafia, zu deren Handlangern auch die B-Actionstars Daniel Bernhardt und Alain Moussi gehören. Die schwarzhumorige Version der populären One-Man-Army-Reißer mit ungewöhnlichem Hauptdarsteller. Originaltitel:… Read More ›

Free Willy Ruf der Freiheit

Free Willy – Ruf der Freiheit

In dem Familienfilm spielt Michael Madsen den betont coolen Pflegevater eines schwierigen Jungen, der sich mit einem Orca anfreundet und diesem zur Freiheit verhelfen möchte… nein muss.

Prom Night 2

Prom Night 2 – Mary Lou

„Prom Night 2“ hat mit seinem Vorgänger kaum mehr als den Titel und den Abschlussball als zentrales Thema gemeinsam. Ansonsten geht dieser Mix aus Besessenheitshorror und übernatürlichem Slasher eigene Wege: Die 1957 gewaltsam verstorbene Prom Queen Mary Lou fährt 30 Jahre später in den Körper der Schülerin Vicki, sucht Rache und begeht diverse Bluttaten.

Forced to Kill

Forced to Kill (+ Videokritik)

Als Drehbuchautor, Produzent und Hauptdarsteller schnitt Corey Michael Eubanks das Actionvehikel „Forced to Kill“ aus der PM-Schmiede ganz auf sich zu. Unter der Regie von Russell Solberg gibt er den Repo Man und Martial-Arts-Profi Johnny, den von Rednecks entführt und zur Teilnahme an einem Kampfsportturnier gezwungen wird. Wir haben eine zweite Kritik zum Film.

The Next Karate Kid

The Next Karate Kid – Die nächste Generation

Nach drei Filmen um Daniel LaRusso folgte zehn Jahre nach dem Original das Reboot „The Next Karate Kid“. Mr. Miyagi (Pat Morita) bleibt, doch er bekommt eine neue Schülerin, die bockige Julie (Hilary Swank), die unter dem Tod ihrer Eltern leidet. Das Grundgerüst ist ähnlich, doch „The Next Karate Kid“ versucht die Formel etwas zu… Read More ›

Ausgelöscht von Walter Hill Mediabook

Ausgelöscht

Walter Hill lässt in seiner Verbeugung vor dem Westernklassiker “The Wild Bunch” Nick Nolte und Powers Boothe auf verschiedenen Seiten des Gesetzes und in sengender Hitze aufeinanderprallen. Das Ergebnis ist ein infernalisches Geballer mit amtlichem Bodycount und hohem Blutzoll.

Scanners

In “Scanners” tritt Stephen Lack zu einem Gedankenduell gegen Michael Ironside an, das wahrlich Kopfschmerzen verursacht. David Cronenberg zementierte mit diesem Suspense-Thriller sein Monopol auf intelligenten Körper-Horror und schuf zugleich die Basis für seine größten Klassiker.

Lizzie Borden - Kills! DVD Cover

Lizzie Borden – Kills!

Der Fall Lizzie Borden gilt als einer der berühmtesten der US-Kriminalgeschichte. Lizzie Borden soll ihre Eltern mit einer Axt umgebracht haben, was ihr aber nie nachgewiesen werden konnte. Christina Ricci spielt nun ebenjene junge Dame und darf sie in der Serie “Lizzie Borden – Kills!” mit sichtlicher Freude zur blutrünstigen Serienmörderin umdeuten.

Death Row the Tournament

Death Row the Tournament

Mit dem Kurzfilm „Death Row the Tournament“ lieferte Jesse V. Johnson anno 1998 quasi sein Bewerbungsvideo für seine spätere Regiekarriere ab. Darin gibt Johnsons späterer Stammdarsteller Dominiquie Vandenberg einen Cop, der in einer nahen Zukunft an einem Knastfight teilnehmen muss, der live für sensationsgeile Massen im Fernsehen übertragen wird.

Neon City

Neon City

„Neon City“ entpuppt sich als Endzeit-Neuerzählung des Westernklassikers „Stagecoach“, in dem eine zusammengewürfelte Gruppe eine Reise durch lebensgefährliches Gelände bewältigen muss. Anstelle von Indianern gibt es verseuchte Mutanten, anstelle einer Postkutsche einen klapprigen Transporter und anstelle von John Wayne Michael Ironside, der hier einen knallharten Kopfgeldjäger gibt.

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 8927385 andere Actionnerds