Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

The Shooter – Ein Leben für den Tod

Originaltitel: Hidden Assassin__Herstellungsland: Spanien, Tschechische Republik, USA__Erscheinungsjahr: 1995__Regie: Ted Kotcheff__Darsteller: Dolph Lundgren, Maruschka Detmers, Assumpta Serna, Gavan O’Herlihy, John Ashton, Simón Andreu, Pablo Scola, Petr Drozda u.a.
The Shooter Ein Leben für den Tod Cover

Dolph Lundgren ist “The Shooter” und lebt “Ein Leben für den Tod”.

Michael Dane ist US Marshall des Justizministeriums und dafür verantwortlich, dass Ausländer, die auf amerikanischem Boden ein Verbrechen begannen haben, ordnungsgemäß der amerikanischen Justiz überantwortet werden. Auch wenn das heißt, dass er die Verbrecher erst im Ausland aufspüren muss.

Bei seinem aktuellen Fall bekommt es Michael mit einer besonders heiklen Angelegenheit zu tun, wird doch der kubanische Botschafter in den USA ermordet – ausgerechnet als sich die USA und Kuba einander wieder anzunähern versuchen! Michael wird daraufhin nach Prag geschickt. Hier soll er Simone Rosset ausfindig machen, der man das Attentat zuschreibt. Und die Zeit drängt, steht doch in Prag ein Gipfeltreffen zwischen den USA und Kuba an. Eine Ansammlung von Zielscheiben für eine Attentäterin wie Simone. Michael macht sich sofort an die Arbeit und beschattet Simone mit seinem väterlichen Freund Alex auf Schritt und Tritt und bereitet den Zugriff vor.

Die Festnahme verläuft zwar erfolgreich, allerdings bei weitem nicht so reibungslos, wie geplant. Je länger Michael nämlich mit Simone zusammen ist, umso mehr glaubt er, dass sie nur ein Bauernopfer in einer viel größeren Sache ist. Und tatsächlich scheint jemand großes Interesse daran zu haben, dass Simone das Land nicht lebend verlässt. Irgendwann hat Michael die Nase voll und packt die Seidenhandschuhe zur Seite.

Schaut in den Actionthriller mit Dolph Lundgren von Ted Kotcheff hinein

„The Shooter“ ist im Grunde ein thrillernder Actionfilm, bei dem vor allem die Spannung recht schnell auf der Strecke bleibt. Auch die Versuche, „The Shooter“ mittels politischer Intrigen komplexer zu gestalten, verlaufen im Nichts und können nicht übertünchen, dass man als Dolph-Lundgren-Fan lieber einen schwitzenden, blutenden und fightenden Schwedenhammer sehen will anstelle eines Denkfalten tragenden Dolph Lundgren. Zum Glück sieht es der Film zum Ende hin genauso und lässt dem schwedischen Actionstar Raum für seine wirklichen Fähigkeiten.

The Shooter mit Dolph Lundgren

Dolph Lundgren holt in “The Shooter” den Prügel raus.

Dabei kommt dann auch der Humor nicht zu kurz. Zum Beispiel wenn sich Michael bei Simone für den Einsatz eines Elektroschockers „revanchiert“. All das kann diverse Probleme der Story nicht vergessen machen, die vor allem die Motive der Bad Asses und einige Logikschwächen betreffen.

Simone wird von Maruschka Detmers gespielt, die mit einer ausgiebigen Fellatio-Szene in dem Streifen „Teufel im Leib“ einen recht zweifelhaften Ruhm erlangte. Nach diesem Film gelang es ihr dann auch nicht, einen weiteren wirklichen Erfolg zu landen. Was sehr schade ist, da sie sowohl sehr sexy ist (was sie auch hier unter Beweis stellen darf) und obendrein auch schauspielern kann.

Maruschka Detmers im Ted Kotcheff Thriller

Maruschka Detmers (rechts) wird nicht nur von diesem Lump bedroht.

Letzteres bekommt insbesondere Dolph Lundgren („Showdown in Little Tokyo“) in den gemeinsamen Szenen mit Maruschka, in denen er niemandem auf die Omme hauen darf, zu spüren. Neben ihr wirkt er noch hölzerner, als ohnehin schon.

Wenn Dolph Lundgren Action machen darf, rockt „The Shooter“

Sobald der Schwedenhammer dann aber von der Leine gelassen wird, stimmen die Schauwerte. Das Repertoire reicht dabei von Prügeleien über harte Shoot Outs und Autostunts bis zu Verfolgungsjagden zu Fuß und auf Zugdächern. Das packte Rambo-Regisseur Ted Kotcheff in raue, grobkörnige Bilder. Die erzeugen infolgedessen einen realistischen und dreckigen Look, was durch das immer düster eingefangene, ungemein dreckig wirkende Prag noch unterstützt wird. Was am Ende bleibt, ist nette B-Action für zwischendurch, in der sexy Maruschka Detmers den insgesamt soliden und mit einem seltsamen Mittelscheitel gestraften Dolph Lundgren an die Wand spielt.

06 von 10

Die DVD von Planet Media ist mit einer FSK 16 trotz ein oder zwei Härten uncut. Starmovie vermachte dem Streifen auch einen HD-Auftritt als Blu-ray. Einmal unter dem deutschen Originaltitel „The Shooter“ und als Repack mit dem Titel „Der Scharfschütze“.

In diesem Sinne:
freeman

Was meint ihr zu dem Film?
Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label: MIG/Mr. Banker/Starmovie__Freigabe: FSK 16__Geschnitten: Nein__Blu-ray/DVD: Ja/Ja

Tagged as: , , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 8659892 andere Actionnerds