Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Tag-Archiv für ‘Lou Diamond Phillips’

Absolon

Christopher Lambert, Lou Diamond Phillips, Ron Perlman und Kelly Brook spielen die Hauptrollen in “Absolon” – einem Science-Fiction-B-Movie-Thriller aus dem Jahr 2003, in dessen Zentrum der dringlich geführte (u.a. von wirtschaftlichen Interessen geleitete) Kampf um ein begehrtes Virus-Gegenmittel steht…

Takedown

“Takedown” ist ein hartes, düster-dramatisches, einen durchaus an die “Taken”-Filme erinnerndes B-Movie aus dem Jahr 2010, in welchem sich Lou Diamond Phillips als Ex-Cop sowohl mit fiesen Mädchenhändlern als auch mit einem raffgierigen internationalen Konzern anlegt…

69 Tage Hoffnung mit Antonio Banderas DVD Cover

69 Tage Hoffnung

Das Drama bebildert den Überlebenskampf von 33 Bergarbeitern, die 2010 in einer chilenischen Goldmine verschüttet wurden und deren Leben die Verantwortlichen über Tage nur zu gerne abgeschrieben hätten. Unter den Verschütteten: Antonio Banderas und Lou Diamond Phillips.

Sioux City

Sioux City

Lou Diamond Phillips tritt bei „Sioux City“ als Regisseur und Hauptdarsteller in Erscheinung. Darin spielt er Jesse Rainfeather Goldman, den indianischen Adoptivsohn eines jüdischen Ehepaars, der als junger Mann seine leibliche Mutter kennenlernen will. Als er feststellen muss, dass diese unter mysteriösen Umständen gestorben ist, sucht nach den Tätern.

Canyon Cop

Canyon Cop

Mit „Canyon Cop“ verfilmte Errol Morris einen Tony-Hillerman-Roman um den Navajo-Cop Jim Chee. Lou Diamond Phillips spielt die Hauptrolle als Rookie, der gleich mehrere Fälle in einem Reservat aufklären muss, die vom Ladendiebstahl bis zum Mord an mehreren Schmugglern reichen.

Hierzulande "Heißer Asphalt"...

Heißer Asphalt

In “Heißer Asphalt” (1994) gerät eine junge Mutter (Kari Wuhrer) aus ihrer Not heraus auf den Straßenstrich Torontos. Mit von der Partie in diesem ebenso düsteren wie harten kanadischen Drama sind u.a. Rae Dawn Chong als zugetane Prostituierte, Lou Diamond Phillips als fieser Zuhälter und Lance Henriksen als Cop…

"Aquaman" (aka "Mercy Reef")

Aquaman (aka “Mercy Reef”)

Urprünglich unter dem Titel “Mercy Reef” als “Smallville”-eske “Origin-Story” des bekannten “Superhelden” aus dem Hause “DC” konzipiert, handelt es sich bei “Aquaman” (2006) um die Pilot-Episode einer Serie, aus der letztendlich jedoch nichts wurde…

Dark Phenomena

Fingerprints

1957 rammt ein Zug einen Bus voller Schüler. Alle Insassen sterben bei dem Unfall, doch ihre Geschichte endet nicht an jenem Tag. Denn seitdem spukt es an dem Schienen-Abschnitt und man vermutet die Geister der Kinder hinter den unheimlichen Vorgängen. Was der plötzlich im Film auftauchende Killer mit all dem zu tun hat, muss unter anderem Lou Diamon Phillips herausfinden.

Alien Express

Alien Express – Zug des Todes

Ob die wohl Fahrkarten gelöst haben? In einem Superzug brausen ein paar Aliens durch Amerika und verschnabbulieren die Fahrgäste. Der einzige, der sich ihnen entgegenwirft, ist Lou Diamond Phillips. Der kann die billige Produktion zwar nicht vollends retten, trägt aber mit dazu bei, dass man zumindest während des Filmgenusses einigen Spaß mit diesem Creature Feature hat.

Das Covermotiv der US-DVD-Veröffentlichung.

Wolf Lake (Gesamtbesprechung der Serie)

In der kurzlebigen 2001er Serie “Wolf Lake” verschlägt es einen von Lou Diamond Phillips gespielten Polizisten aus Seattle auf der Suche nach seiner verschwundenen Verlobten (Mia Kirshner) in ein abgelegenes Städtchen im Nordwesten der USA, in dem u.a. ein Clan Werwölfe beheimatet ist, aus deren Reihen sie stammt…

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 5076123 andere Actionnerds