Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Tag-Archiv für ‘Richard Donner’

Maxs Bar

Max’s Bar

In diesem unaufgeregten, wenig bekannten Drama von Richard Donner, mitverfasst von Barry Levinson, dreht sich die Handlung um eine Bar, die vor allem von körperlich Versehrten besucht wird. John Savage spielt den Neuzugang zu der Clique, während David Morse einen hinkenden Barkeeper mimt, dem eine Knie-Operation Heilung verspricht.

Der Spielgefährte

Der Spielgefährte

In Richard Donners Remake der französischen Komödie „Das Spielzeug“ gibt Richard Pryor den mittellosen Journalisten Jack Brown, der sich aus Geldnot für eine Woche als Spielzeug für den verzogenen Sohn eines Millionärs anheuern lässt. Das Ergebnis ist eine unebene Mischung aus bissigem Sozialkommentar und belangloser Slapstickkomödie.

Der Tag des Falken

Der Tag des Falken

Rutger Hauer spielt den Helden in Richard Donners Fantasyfilm „Der Tag des Falken“. Als von einem schurkischen Bischof verfluchter Ritter verwandelt er sich nachts in einen Wolf, seine Geliebte (Michelle Pfeiffer) tagsüber in einen Falken. Ein junger Dieb (Matthew Broderick), dem der Schwertschwinger das Leben rettet, soll dem Paar helfen.

Superman II

Superman II – Allein gegen alle

Nachdem „Superman“ ein voller Erfolg an den Kinokassen war, sollte Richard Donner die Fortsetzung drehen und den Handlungsstrang um die zu Beginn des Erstlings verbannten Übelwichte aufnehmen. Doch während des Drehs wurde er durch Richard Lester ersetzt, weshalb das Sequel um Supermans Kampf gegen drei Schurken von seinem Heimatplaneten stilistisch nicht ganz einheitlich ist.

Drei Wege in den Tod

Drei Wege in den Tod

„Die Geschichten aus der Gruft“ liefen so gut, dass man sich an einer weiteren Anthologieserie mit erweitertem Themengebiet abseits des Horrorgenres versuchte. Nachdem die „Two-Fisted Tales“ allerdings keinen Abnehmer fanden, schnitt man einerseits aus den bereits abgedrehten Episoden einen Film zusammen, andrerseits verbriet man die Stories innerhalb der „Geschichten aus der Gruft“ Staffeln. Wir stellen euch den Zusammenschnitt genauer vor…

Superman

Superman – Der Film

Bei Richard Donners „Superman“ handelt es sich um eine der ersten Big-Budget-Verfilmungen von Superheldencomics, die zudem zum Blockbuster avancierte. Christopher Reeve spielt den Helden außerirdischer Herkunft, der unter Menschen aufwächst und als Superman zu deren Beschützer wird, unter anderem im Kampf gegen den Superschurken Lex Luthor.

Fletchers Visionen

Fletcher’s Visionen

Das „Lethal Weapon“-Team aus Hauptdarsteller Mel Gibson, Regisseur Richard Donner und Produzent Joel Silver drehte auch diesen Verschwörungsthriller, in dem Gibson den paranoiden Taxifahrer Jerry Fletcher spielt. Mit einer seiner Theorien scheint er aber ins Schwarze getroffen zu haben, als Finsterlinge ihm ans Leder wollen

Die Goonies

Die Goonies

Produzent Steven Spielberg, Drehbuchautor Chris Columbus und Regisseur Richard Donner schufen diesen Abenteuerfilm für Kinder, in dem ein Jungsquartett einem Piratenschatz nachjagt. Neben Fallen und anderen Tücken kommt ihnen dabei auch eine schräge Gangsterfamilie in die Quere.

X-Men

X-Men

Unter anderem produziert von Richard Donner und mit prominentem Ensemble drehte Bryan Singer diese Comicverfilmung, welche maßgeblich für den anhaltenden Superheldenboom verantwortlich war. In der Zukunft kämpfen verschiedenen Mutanteninteressengruppen um gesellschaftliche Akzeptanz und teilweise auch gegen die menschliche Bevölkerung.

Die Geister, die ich rief...

Die Geister, die ich rief…

Charles Dickens’ Weihnachtsgeschichte als 1980er-Komödie von Richard Donner: Bill Murray gibt den modernen Scrooge, der Frank Cross heißt, einen Fernsehsender leitet und Weihnachten komplett kommerziell ausschlachten will. Doch kurz vor Heiligabend erscheinen dem herzlosen Geizhals mehrere Geister.

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 6941909 andere Actionnerds