Wir zelebrieren Actionfilme, die rocken!

Sky Sharks

Originaltitel: Sky Sharks__Herstellungsland: Deutschland__Erscheinungsjahr: 2020__Regie: Marc Fehse__Darsteller: Oliver Kalkofe, Detlef Bothe, Naomi Grossman, Amanda Bearse, Michaela Schaffrath, Ralf Richter, Tony Todd, Cary-Hiroyuki Tagawa, Robert LaSardo, Eva Habermann, Barbara Nedeljakova, Mathis Landwehr, Micaela Schäfer, Lucy Cat u.a.

Wir haben „Sky Sharks“ für euch in einer ausführlichen Videokritik besprochen. Rund um den Kinostarttermin werden wir eine schriftliche Kritik nachschieben. Bis dahin viel Erkenntnis und so mit den folgenden Minuten…

Video: Kritik zum Trash-Spaß „Sky Sharks“

Nazizombies auf ihren fliegenden Reichsflughaien

Sky Sharks Kinoplakat Poster

Hailiges Kanonenrohr! “Sky Sharks” bietet Nazizombies UND fliegende Haie!

Ein Flugzeug überquert den Atlantik. Die Passagiere sind bunt gemischt. Ein Kind nervt seinen einen Hupenfilm schauenden Vater mit „Sind wir bald da“-Fragen. Ein druckbetankter Japaner belästigt das Bordpersonal und ein Priester berichtet von seinem Moment der Erleuchtung. Da ertönt die Stimme des Kindes. Es will einen Hai gesehen haben. Zwischen den Wolken!

Die Haie sind bald nah genug, um zu erkennen, dass sie von Nazizombies gesteuert werden. Ebenjene entern nun das Flugzeug und veranstalten ein Gekröse vom Feinsten. Auf festem Boden ist derweil Diabla Richter unterwegs. Sie wurde von ihrem Vater, dem sinisteren Klaus Richter, in die Arktis entsandt. Hier wurde im ewigen Eis ein gewaltiges deutsches Kriegsschiff, die Himmelsfaust, entdeckt.

Vor Ort macht Diabla einige sehr unheilvolle Entdeckungen, bevor sich auch hier fiese Nazizombies anschicken, mit den Besuchern blutigst den Boden zu wischen. Diabla entkommt dem Massaker, hat aber schnell die Ahnung, dass der Überfall auf den Transatlantik-Flug und ihre Erlebnisse eng miteinander verknüpft sein müssen. Dass die Vorgänge ein finsteres Familiengeheimnis enthüllen, kann sie da noch nicht ahnen. Sie hat vielmehr das Problem, dass sie mit K7B in Kontakt gekommen ist. Einem Zombifizierungsserum der Nazis, das sie allmählich zu verwandeln droht. (Der Trailer zum Film)

Hailiger Hai-Trash aus deutschen Landen mit Cary-Hiroyuki Tagawa

Was am Ende bleibt, ist ein Film, der weiß Gott nicht perfekt ist – zum Glück, will man fast sagen. Denn das Unperfekte gehört ja zum Wesenszug eines Trashfilmes unbedingt dazu. Nach nahezu perfektem Start verzettelt sich der Film in seiner Story. Es wird zwar nie langweilig, aber im Mittelteil hängt „Sky Sharks“ schon etwas in der Luft.

Auch und vor allem, weil die mit Schmackes eingeführten Sky Sharks und ihre Reiter zu vehement eingebremst werden und es dem Drehbuch in diesem Abschnitt an Humor/Ironie fehlt. Glücklicherweise sitzt in Richtung Showdown der Mix aus Titten, Tod und Trallala wieder auf den Punkt und könnte sogar noch viel mehr ausgekostet werden.

So richtig rund will sich „Sky Sharks“ zwar nicht anfühlen, dennoch hat er absolut nicht zu verleugnende Qualitäten, die ihn weit über die gewollten Trash-Katastrophen von SyFy oder The Asylum hinausragen lassen. Deren teils publikumsverachtenden Machwerken setzt „Sky Sharks“ Liebe zum Detail, sichtlichen Spaß an der Freude und eine Menge echten Enthusiasmus entgegen.

Last but not least muss man auf die Paarung von Haien und Nazizombies wahrlich erst einmal kommen. Erst recht in Deutschland, wo Genre ja leider alles andere als großgeschrieben wird. Und hier einen entsprechenden Film umzusetzen, das erfordert einfach mal Eier aus (Krupp)Stahl. Und selbst ohne diese Sympathiebekundungen überwogen bei mir nach dem Ende des Filmes definitiv die positiven Eindrücke. Man hatte Spaß mit den „Sky Sharks“ und man ist angeteast genug, um weitere Abenteuer von Frau Habermann und ihren Mitstreitern erleben zu wollen. Aber dann bitte mit mehr Nazilumpen und mehr fliegenden Fischstäbchen.

07 von 10

„Sky Sharks“ sollte am 18. März 2021 nach zig Verschiebungen in die deutschen Kinos kommen. Daraus wurde aufgrund der aktuellen Corona-Lage wieder nichts. Man wird sehen müssen, wann sich die Lage endlich wieder normalisiert. Dann wird die MFA+ Filmdistribution den Film in die Kinos stemmen.

In diesem Sinne:
freeman

Was meint ihr zu dem Film?
Zur Filmdiskussion bei Liquid-Love

Copyright aller Filmbilder/Label: MFA+ Filmdistribution__Freigabe: ???__Geschnitten: Nein__Blu-ray/DVD: Nein/Nein

Tagged as: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Categorised in: Reviews, the Horror Pit

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 8699297 andere Actionnerds