Actionfilme, Actionstars und einfach Action satt

Lance Henriksen – Der eiskalte Bösewicht mit der Reibeisenstimme

Lance Henriksen in Millennium

Lance Henriksen als Frank Black in “Millennium”. © Twentieth Century Fox Home Entertainment

Lance Henriksen wurde am 5. Mai 1940 in New York geboren. Nach einer kurzen, unruhigen Schulkarriere, bei der er von mehreren Schulen flog, diente Scheidungskind Henriksen von 1955 bis 1958 in der Navy. Im Zivilleben begannen seine Erfahrungen mit der darstellenden Kunst als Kulissenbauer, ehe Henriksen eine Ausbildung am Actors Studio in New York begann und mit Anfang 30 abschloss. Durch das Studium von Drehbüchern lernte der Analphabet Henriksen schlussendlich das Lesen während der Ausbildung.

Nach einigen Komparsenjobs spielte Henriksen seine erste Rolle für Sidney Lumet als FBI-Agent in „Hundstage“. Lumet besetzte ihn später in weiteren Nebenrollen in „Network“ und „Prince of the City“. In Steven Spielbergs „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ war Henriksen ebenfalls zu sehen, doch vor allem im Horrorgenre wurde er zu Beginn seiner Karriere gern besetzt und war unter anderem in „Das Haus mit dem Folterkeller“, „Damien – Omen II“ und „Die Außerirdischen“ zu sehen. Beim Dreh eines solchen Horrorfilms, des billigen Creature Features „Piranha II“, traf Henriksen dann einen jungen Regisseur, der seine Karriere stark beeinflussen sollte: James Cameron.

Nachdem ein Fiebertraum Camerons am Set von „Piranha II“ die Grundlage für das Drehbuch von „Terminator“ bildete, hatte er sich ursprünglich einen weniger auffälligen Durchschnittstypen als Infiltrationsroboter vorgestellt. Einen Typen wie Lance Henriksen, den er mit zu den Produzenten nahm, wenn er den Film pitchte. Schlussendlich ging die Fieslingsrolle an Arnold Schwarzenegger, aber Henriksen bekam einen Part als Cop. Cameron besetzte Henriksen zwei Jahre später in seiner vielleicht bekanntesten Rolle als Android Bishop in „Aliens – Die Rückkehr“. Die Rolle von Bishop bzw. dessen Erschaffer Charles Weyland spielte Henriksen auch im Sequel „Alien 3“ und im Spin-Off „Alien vs. Predator“.

Lance Henriksen als Bishop in Aliens

Eine von Henriksens (3.v.r.) ikonischsten Rollen: Android Bishop in “Aliens – Die Rückkehr”. © Twentieth Century Fox Home Entertainment

Für James Camerons spätere Ehefrau Kathryn Bigelow stand Henriksen dann für den Vampirwestern „Near Dark“ vor der Kamera, während er auch in anderen Horrorproduktionen wie „House III“ und „Pumpkinhead“ wichtige Rollen ergatterte. Standen seine James-Cameron-Kooperationen „Terminator“ und „Aliens“ für Symbiosen aus Action und Horror, so fasste Lance Henriksen nun auch in ersterem Genre immer mehr Fuß. In seiner wohl ergiebigsten Phase in den späten 1980ern und frühen 1990ern wurde er in Thrillern und Actionfilmen gern als väterlicher Freund oder eiskalter Schurke besetzt, unter anderem in „Mörderischer Irrtum“, „Excessive Force“, „Stone Cold – Kalt wie Stein“, „Jennifer 8“ und „Flucht aus Absolom“.

In diese Zeit fällt auch John Woos „Harte Ziele“, in dem Henriksen nicht nur als Organisator von Menschenjagden glänzte, sondern auch vom Regisseur großen Freiraum bekam. Dazu gehörte auch, dass John Woo seinen Darsteller weiterspielen ließ, als dessen Kleidung bei einer Szene des Showdowns tatsächlich Feuer fing – der Take landete schließlich im fertigen Film.

Lance Henriksen in Daylight's End

Lance Henriksen in dem actionreichen Action-Horror-Hybrid “Daylight’s End”. © Eurovideo

Neben Genrekrachern wirkte Henriksen auch in prestigeträchtigeren Werken wie dem Oscar-nominierten Raumfahrerdrama „Der Stoff aus dem die Helden sind“ mit und war in Indie-Produktionen wie Jim Jarmuschs „Dead Man“ und Victor Salvas „Powder“ zu sehen. Salva kreierte den Creeper für „Jeepers Creepers“ mit Henriksen im Hinterkopf, auch wenn schließlich Jonathan Breck die Rolle spielen sollte.

Lance Henriksen in Harbinger Down

Lance als Seebär im mittels Crowdfunding produziertem “Harbinger Down”. © Splendid Film

Eine andere Rolle, die extra für Henriksen geschrieben wurde und die er schlussendlich auch bekam, war die des Profilers Frank Black in „Millennium“ von „Akte X“-Schöpfer Chris Carter. Die Serie brachte es auf drei Staffeln. Danach wurde es ruhiger um Henriksen, der noch gelegentlich Rollen in Produktionen wie „Scream 3“, „Jennifer’s Body“ und „Phantom“ spielte, allerdings verstärkt den Video- bzw. DVD-Markt bediente, gerade im Horrorbereich. Wesentlich erfolgreicher war er als Synchronsprecher für Filme, Serien und Videospiele, da seine charismatische Reibeisenstimme gern besetzt wird.

Während Henriksen weiterhin in zahlreichen Filmen wie dem teilweise durch Crowdfunding finanzierten „Harbinger Down“ und der US-deutschen Koproduktion „Stung“ auftritt, war er auch abseits der Leinwand nicht untätig: 2011 veröffentlichte er seine zusammen mit Joseph Maddrey geschriebene Autobiographie „Not Bad for a Human“ und schrieb gemeinsam mit dem gleichen Autor die fünfteilige Comicreihe „To Hell You Ride“. Henriksen ist außerdem als Amateurmaler und Keramiker tätig und war mit Mary Jane Evans von 1985 bis 1988 und mit Jane Pollack von 1995 bis 2006 verheiratet. Mit beiden Frauen hat er jeweils ein Kind.

Die Filmografie von Lance Henriksen

1961 Der Außenseiter
1972 It Ain’t Easy
1973 Ein Zug für zwei Halunken
1974 To Kill the King
1975 Hundstage
1976 Return to Earth (TV Film)
Das Haus mit dem Folterkeller
Der nächste Mann
Network
1977 Unheimliche Begegnung der dritten Art
1978 Damien – Omen II
1979 Die Außerirdischen
1980 B.A.D. Cats (TV Serie)
Ryan’s Hope
1981 The Dark End of the Street
Prince of the City – Die Herren der Stadt
Fliegende Killer – Piranha II
1982 A Question of Honor
1983 Verfolgt bis in den Tod
Alpträume
Der Stoff aus dem die Helden sind
1984 Das A-Team (TV-Serie)
Trio mit vier Fäusten (TV-Serie)
Legmen (TV-Serie)
Scene of the Crime (TV-Serie)
Cagney & Lacey (TV-Serie)
Terminator
Hardcastle und McCormick (TV-Serie)
1985 Das Messer
Nacht der Vergeltung
Die Hyänen
1986 Der einsame Kämpfer
Aliens – Die Rückkehr
1987 Paul Reiser Out on a Whim (TV-Film)
Near Dark
1988 Martini Ranch: Reach (Kurzfilm)
Das Halloween Monster aka Pumpkinhead
Camp der verlorenen Teufel
Tödliche Gier
Der letzte Samurai
1989 Mörderischer Irrtum
House III
Johnny Handsome – Der schöne Johnny
Die Schöne und das Biest (TV-Serie)
1991 Meister des Grauens
Black Berets – Zum Sterben geboren
Stone Cold
Geschichten aus der Gruft (TV-Serie)
Reason for Living: The Jill Ireland Story
Drei Wege in den Tod
1992 Alien 3
Jennifer 8
Delta Heat
1993 The Criminal Mind
Excessive Force
Super Mario Bros.
Cyborg Warriors
The Outfit
Harte Ziele
Man’s Best Friend
1994 Flucht aus Absolom
Heißer Asphalt
Color of Night
Felony – Die CIA-Verschwörung
1995 Das letzte Duell
Spitfire
Schneller als der Tod
Bad Heat
Firehawk – Operation Intercept
Dead Man
Wes Craven’s Mindripper
Bad Guys
Powder
1996 Profile for Murder
Running Out 2
Millennium (TV-Serie)
1997 Dusting Cliff Seven aka Last Assassins
1998 The Day Lincoln was shot (TV-Film)
1999 Tarzan + anschließende TV-Serie (Stimme von Kerchack)
Akte X (TV-Serie)
Virtual Reality (TV-Serie)
2000 Freedom (TV-Serie)
Scream 3
2001 Demons on Canvas (Kurzfilm)
Lost Voyage
2002 The Mangler 2
Unspeakable
The Untold – Blutrache der Bestie
Run Like Hell (Videospiel – Stimme)
Red Faction 2 (Videospiel – Stimme)
Antibody
2003 The Invitation
Mimic 3
747 – Raubüberfall in den Wolken
Dream Warrior
The Last Cowboy
2004 One Point Zero
Static Shock (TV-Serie)
Out for Blood
Madhouse
Evel Knievel
Alien vs. Predator
Keep Right (Kurzfilm)
Modigliani – Ein Leben in Leidenschaft
Starkweather
Four Horsemen of the Apocalypse (Videospiel – Stimme)
2005 Super Robot Monkey Team Hyperforce Go! (TV-Serie – Stimme)
Tarzan 2 (Stimme)
Into the West (TV-Serie)
A Message from Fallujah
Supernova – Wenn die Sonne explodiert
Hellraiser – Hellworld
IGPX: Immortal Grand Prix (TV-Serie)
Gun (Videospiel – Stimme)
2006 Unbekannter Anrufer (Stimme)
Die Reiter der Apokalypse
Abominable
The Da Vinci Treasure
Superman: Brainiac Attacks (Stimme)
Pirates of Treasure Island
Devil on the Mountain
Pumpkinhead: Asche zu Asche
House at the End of the Drive
2007 My Cousin’s Keeper (Kurzfilm)
Bone Dry
Pumpkinhead: Blutfehde
In the Spider’s Web
Caminhos do Coracao (TV-Serie)
The Chosen One (Stimme)
Mass Effect (Videospiel – Stimme)
CR: Alien vs. Predator (Videospiel – Stimme)
2008 Pistol Whipped aka Deathly Weapon
Prairie Fever
Deadwater
Dying God
Blood Movie
Appaloosa
Alone in the Dark 2
Ladies of the House
Transformers Animated: The Game (Stimme)
House (Stimme)
Necessary Evil
2009 Screamers: The Hunting
Slammin’ Salmon – Butter bei die Fische!
The Seamstress
Navy CIS (TV-Serie)
Transformers: Animated (TV-Serie – Stimme)
The Chronicles of Riddick: Assault on Dark Athena (Videospiel – Stimme)
Jennifer’s Body
Call of Duty: Modern Warfare 2 (Videospiel – Stimme)
Lost Island
2010 Mass Effect 2 (Videospiel – Stimme)
Alien vs. Predator (Videospiel – Stimme)
Haven (TV-Serie)
The Penitent Man
Godkiller: Walk Among Us (Stimme)
Cyrus: The Highway Killer
The Genesis Code
Castle (TV-Serie)
Die Avengers – Die mächtigsten Helden der Welt (TV-Serie – Stimme)
Nightmares in Red, White and Blue – Die Evolution des amerikanischen Horror-Films (Erzähler)
Wilderness
2011 Beautiful Wave
Scream of the Banshee
Good Day for it
The Arcadian (Stimme)
Die Hexen von Oz
Monster Brawl (Stimme)
Ambush (Kurzfilm)
Memphis Beat (TV-Serie)
Ein Hund rettet Halloween
Red Princess Blues: Genesis (Kurzfilm)
2012 It’s in the Blood
The Last Push aka Zero Gravity
Mass Effect 3 (Videospiel – Stimme)
Die Legende von Korra (TV-Serie – Stimme)
The Forest
Infex (Videospiel – Stimme)
Sin Reaper
TRON: Der Aufstand (TV-Serie – Stimme)
2013 Aliens: Colonial Marines (Videospiel – Stimme)
Phantom
Gingerclown (Stimme)
Hannibal (TV-Serie)
Gemini Rising
Aliens: Colonial Marines – Stasis Interrupted (Videospiel – Stimme)
Blood Shot
The Book of Daniel
Champion
2014 Hearthstone: Heroes of Warcraft (Videospiel – Stimme)
Vendetta Rider – Weg der Rache
The Strain (TV-Serie – Erzähler)
Dark Awakening
Last Writes (Kurzfilm)
Hollows Grove
Garm Wars: The Last Druid
The Rolling Road (Kurzfilm)
Paranormal Island
2015 Justice Served
Stung
Spirit Riders aka Frei wie der Wind
Harbinger Down
Human Play (Kurzfilm)
Teenage Mutant Ninja Turtles (TV-Serie – Stimme)
Fragile Storm (Kurzfilm)
King Julien (TV-Serie – Stimme)
Kids vs. Monsters
Into the Badlands Staffel 1 & Staffel 2 (TV Serie)
Me Him Her
The Blacklist (TV-Serie)
2016 Monday at 11:01 A.M.
Grey’s Anatomy (TV-Serie)
Criminal Minds (TV-Serie)
The Hamster (Kurzfilm – Stimme)
Cut to the Chase
Daylight’s End
American Dad (TV-Serie – Stimme)
The Sector
The Night Shift (TV-Serie)
The Morning the Sun Fell Down
Legends of Tomorrow (TV-Serie)
The Unwilling
Lake Eerie
2017 The Machine (Stimme)
Needlestick
Wraith
Mom and Dad
This old machine
2018 Gehenna: Where Death Lives
Cliffs of Freedom
One
West of Hell
Gone are the Days
Being

Tagged as: , , , , , , , , , , , , ,

Wie Viele Actionnerds gibt es?

  • Keine Sorge, du bist mit deiner Vorliebe nicht allein! Uns besuchten bereits 3401825 andere Actionnerds